Aktuelles |

Öffnungszeiten und Einlieferungen

Ausgewählte Ergebnisse aus unseren letzten 3 Auktionen

 

 

302 Q.jpg

Große Spiegelwand | Adolf Luther
Hammerpreis 220.000 Euro

300 Q

Linse | Adolf Luther
Hammerpreis 16.500 Euro

192 Q

Skulptur | Heinz Mack
Hammerpreis 25.000 Euro

303 Q

Sean Scully
Hammerpreis 38.000 Euro

 

Orivit_20_klein.jpg

Palmenkübel | Orivit
Hammerpreis 55.000 Euro

Lucie_Rie_218_klein

Schale | Lucie Rie
Hammerpreis 24.000 Euro

Fontana_Arte_545_klein

Spiegel | Max Ingrand
Hammerpreis 28.000 Euro

Hoffmann_8

Vitrine | Josef Hoffmann
Hammerpreis 15.000 Euro

 

Rie_217_klein

Schale | Lucie Rie
Hammerpreis 24.000 Euro

Coper_220

Vase | Hans Coper
Hammerpreis 18.000 Euro

329 Q

Druckplatte | Roy Lichtenstein
Hammerpreis 16.000 Euro

186 Q

Spiegelwand | Adolf Luther
Hammerpreis 85.000 Euro

 

281 Q

Keith Haring
Hammerpreis 10.500 Euro

178 Q

Pablo Picasso
Hammerpreis 19.000 Euro

672 Q

Verner Panton
Hammerpreis 16.500 Euro

571 Q

Regal | Ettore Sottsass
Hammerpreis 12.000 Euro

 

Highlights der Frühjahrs-Auktion |
Ausschnitte aus dem Livestream

 Mit Klick auf das Bild gelangen Sie zu Ausschnitten aus der Liveauktion, die wir Ihnen über unseren YouTube Channel bereitstellen können.

 

Orivit 20 klein

Kat. Nr. 20 | Zuschlag bei
55.000 Euro

Fontana Arte 545 klein

Kat. Nr. 545 | Zuschlag bei 28.000 Euro

Lucie Rie 218 klein

Kat. Nr. 218 | Zuschlag bei 24.000 Euro

 

 
Orivit 20 klein
 
 

Perlhühner, Palmenkübel, Kunst und Keramik

Nachbericht zu unserer Auktion am 11. Mai 2019

Wieder einmal endete ein Auktionstag mit einer äußerst erfolgreichen Verkaufsquote von 66 Prozent. Qualität und Exklusivität der über 600 Lots und zahlreiche motivierte Bieter waren Garanten für hohe Zuschläge und beeindruckende Preisentwicklungen.

Mit einem Rekordzuschlag von 55.000 € für einen großen Palmenkübel der Orivit AG erfolgte gleich zu Beginn der Versteigerung im Bereich Jugendstil und Art Déco ein Paukenschlag. Das außergewöhnliche Gefäß mit vergoldeter Metallmontierung und einem mit Perlhühnern bemalten Keramikeinsatz war im Jahr 1900 mit großem Erfolg auf der Weltausstellung in Paris präsentiert worden. Erstmals auf dem Markt konnte es sein Limit von 4.000 € um ein Vielfaches multiplizieren. Ebenso dynamisch entwickelte sich der Preis für einen Vitrinenschrank von Josef Hoffmann, der sich von 2.000 auf 15.000 € steigern konnte. Eine große Lalique-Vase ‚Sauterelles’ mit patiniertem Dekor erbrachte 8.200 €, eine Silberschale von Georg Jensen nach einem Entwurf von Gustav Pedersen 9.000 €. Eine Silbervase von Edgar Brandt und Georges Bastard für das im Art Déco Stil eingerichtete Passagierschiff Normandie ging bei 6.800 € an einen internationalen Bieter.

Besonders großes Interesse und Höchstzuschläge gab es erneut im Bereich der modernen Keramik, wo fast 95 Prozent aller angebotenen Lose verkauft wurden. Einmal mehr war das Angebot ein exzellenter Querschnitt durch die Entwicklung des 20. Jahrhunderts. Unter den über 100 Lots erzielten allein die Gefäße von Lucie Rie und Hans Coper zusammen fast 140.000 €. Besonders begehrt waren die beiden farbigen Schalen von Lucie Rie mit Glasuren in Mangan, Rosa und Türkis, die nach langem Bieten bei jeweils 24.000 € zugeschlagen wurden.  Eine skulpturale Keramik des Japaners Sueharu Fukami konnte sich von 3.000 auf beachtliche 12.000 € entwickeln. Zwei Glasskulpturen und ein Keramikkrug ‚Visage aux points’ von Pablo Picasso erbrachten zusammen 19.600 €

Die Sparte Kunst war wie gewohnt breit aufgestellt. 10 Arbeiten von Herbert Zangs konnten für insgesamt 55.900 € zugeschlagen werden, zwei kleine Arbeiten von Adolf Luther erzielten zusammen 10.400 €. Fünf Blätter von Salvador Dali aus der Serie ‚Flordali’ erbrachten 9.800 €, drei Werke von Magdalena Jetelová 12.500 € und ein signiertes Plakat von Joseph Beuys steigerte sich von 300 auf beachtliche 3.800 €. Ein Prägedruck ‚Spirale’ von Günther Uecker erzielte 7.800 € und konnte damit seinen Startpreis mehr als verdoppeln.

Im Bereich Design war ein großer Wandspiegel von Max Ingrand für Fontana Arte besonders begehrt und konnte erst nach langem Bieten bei 28.000 € zugeschlagen werden. Für eine kleine Überraschung am Abend sorgten die Libri Rossi von Olivetti, die bei attraktiven 600 € starteten und erst nach langem Steigern mit einem beeindruckenden Ergebnis von 9.600 € endeten. Zwei Military Stühle von Gerrit Rietveld erbrachten zusammen 10.200 €. Ein Bücherregal von Ettore Sottsass aus einer limitierten Edition wurde für 12.000 € zugeschlagen, und eine Liege von Poul Kjaerholm für Kold Christensen erzielte 9.600 €.

Herzlichen Dank an alle, die sich an der Auktion beteiligten und/ oder sie mit ihrem Interesse begleiteten. 

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

UNSER NEWSLETTER

Tragen Sie sich in unseren E-Mailverteiler ein
und erhalten Sie exklusive Informationen zu den kommenden Auktionen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen