Lot 131

Dale Chihuly, 3 seaforms piece sculptural glasforms
0131
0131 1
0131 2
0131 3
0131 4
Beschreibung

Dale Chihuly

Deutsch:

3 skulpturale Glasformen (Seaforms). Hellblaues Glas, dunkelrotbraune Spiralfadenaufschmelzungen, Kröselaufschmelzungen in Blau- und Grüntönen, unregelmäßig wellig gemuldete Formen. Ca. 22 x 14 x 9,5 cm/ 35,5 x 18 x 16 cm/ 32,5 x 28 x 13 cm. Eine Form auf der Wandung bezeichnet: Chihuly 1989 (graviert). Dale Chihulys (*1941) Glasentwürfe faszinieren durch ihre unglaubliche Vielfalt an variierenden Formen und Farben. Er experimentiert mit Schwerkraft und Asymmetrie und arrangiert seine skulpturalen Schalenobjekte oftmals zu Ensembles, so auch bei den vorliegenden Arbeiten. Diese gehören zur Gruppe der Macchia Entwürfe (‚macchia‘, italienisch ‚Fleck‘), die frei geformt werden und charakteristische Kröselaufschmelzungen und aufgesponnene Fäden zeigen. Inspiriert wurde er hierzu durch sein umfangreiches, hunderte von unterschiedlichen Farben umfassendes Glasstäbe-Lager, das ihm die Möglichkeit gibt, mit immer wieder neuen Farbkombinationen zu experimentieren. Eine weitere faszinierende Werkgruppe in seinem Werk sind großformatige Glas-Installationen im öffentlichen Raum, in Museen und botanischen Gärten, bei denen er mit vielteiligen Arrangements seiner Entwürfe, üppigen ‚Chandeliers‘ oder ‚Towers‘ auf den jeweiligen Ort reagiert. Seine Arbeiten sind in über 200 bedeutenden internationalen Museen vertreten, so z.B. dem Metropolitan Museum of Art New York, Corning Museum of Glass, Musée des Arts Décoratifs du Louvre Paris oder dem Victoria and Albert Museum London.

English:

3 sculptural glass forms (Seaforms). Light blue glass, dark red-brown spiral thread melts, melts in shades of blue and green, irregularly wavy troughed shapes. Approx. 22 x 14 x 9.5 cm / 35.5 x 18 x 16 cm / 32.5 x 28 x 13 cm. One piece marked on the wall: Chihuly 1989 (engraved). Dale Chihuly's (* 1941) glass designs fascinate with their unbelievable variety of varying shapes and colors. He experiments with gravity and asymmetry and often arranges his sculptural shell objects into ensembles, as is the case with these works offered here. These belong to the group of Macchia designs ('macchia', Italian for 'stain'), which are freely formed and show characteristic friable melts and spun threads. He was inspired by his extensive glass rod warehouse with hundreds of different colors, which gives him the opportunity to repeatedly experiment with new color combinations. Another fascinating group of works in his work are the large-format glass installations in public spaces, in museums and botanical gardens, in which he reacts to the respective location with multi-part arrangements of his designs, lavish 'chandeliers' or 'towers'. His work is represented in over 200 major international museums, such as the Metropolitan Museum of Art New York, Corning Museum of Glass, Musée des Arts Décoratifs du Louvre Paris or the Victoria and Albert Museum London.