Schmuck, Silber, Glas

Auktion am Samstag 23.11.2019 ab 9:00 Uhr

Zum Gesamtkatalog gelangen Sie oben unter KATALOGE

 

 

Lot Nr. 35


Patek Philippe, Genf

Damenarmbanduhr Ellipse D'Or. Entwurf 1968. 18K Gold. Blaues Zifferblatt mit goldenen Strichindizes. Faltschließe. Gewicht 61 g (mit Ersatzelement). L. 18,2 cm (Armband + 2 cm Ersatzelement). Gehäuse ca. 2,3 x 2,8 cm. Auf dem Zifferblatt bezeichnet: PATEK PHILIPPE GENEVE SWISS. Am Uhrengehäuse seitlich bezeichnet mit Feingehaltsmarke 750 und Zusatzmarke. Auf dem Verschluss bezeichnet: PATEK PHILIPPE GENEVE SWISS 750 JPE. Original Box.

Startpreis: 4000 €


Lot Nr. 36


Rolex S.A., Genf

Damenarmbanduhr. Handaufzug. 1926-30. Rotgold. 9K. Helles Zifferblatt mit schwarzen römischen Indizes (XII in Rot). D. 3 cm. Zifferblatt bezeichnet: ROLEX SWISS MADE. Innen bezeichnet: 23584 Feingehalt 375. Schwarzes Lederarmband.

Startpreis: 1200 €


Lot Nr. 37


Nestor Westerback, Helsinki

Armreif. 14 Karat Rotgold. 1968. B. 20 mm, Innenmaß 5,6 x 6,2 cm, Gewicht 33 g. Innen bezeichnet mit Firmenmarke, Krone, Stadtmarke Helsinki und Jahresmarke P7 (Stempel).

Startpreis: 1300 €


Lot Nr. 38


Nestor Westerback, Helsinki

Collier. Gelbgold. 14K. L. 43 cm. Gewicht 11g. Bezeichnet mit Firmenmarke, 585, Krone, Stadtmarke Helsinki, Jahresmarke S7.

Startpreis: 400 €


Lot Nr. 39


Ring, Weissgold, Saphire, Diamanten

Ring. Weissgold 18K, 3 Saphirtropfen, 12 Navetteschliff-Diamanten. D. 1,7 cm. In der Schiene innen bezeichnet 750 (Prägestempel).

Startpreis: 500 €


Lot Nr. 40


Gellner, Wiernsheim

Anhänger. Platin 950 pt, 4 Südseezuchtperlen, Turmalin 0,74 ct. 3,2 x 3,2 cm. Rückseitig bezeichnet: 950pt GELLNER 0,74 ct (Prägestempel).

Startpreis: 650 €


Lot Nr. 41


Martin Hardt, Hanau

Kettencollier. 1997. Silber 925. L. ca. 46 cm. Gewicht 275 g. Verschluss mehrfach bezeichnet: MARTIN HARDT, Halbmond, Krone, 925, 1997. Originalkarton.

Startpreis: 240 €


Lot Nr. 42


Christian Lacroix

Collier. Metall, Glassteine. L. ca. 45 cm. Rückseitig bezeichnet mit Firmenmarke CHRISTIAN LACROIX Made in France und Firmenemblem(Prägestempel). Originalkarton und Aufbewahrungstasche.

Startpreis: 300 €


Lot Nr. 43


Hermès, Paris

Armband Cuban Buckle. Silber. Gliederarmband mit Schließe. L. 24 cm. Gewicht 125 g. In der Schließe bezeichnet: HERMÈS PARIS. An der Schnalle bezeichnet mit undeutlicher französischer Meisterpunze.

Startpreis: 550 €


Lot Nr. 44


Henry van de Velde

Koch & Bergfeld, Bremen/ / Hofjuwelier Theodor Müller, Weimar

Außergewöhnlicher, seltener, bisher unbekannter Pastetenheber Außergewöhnlicher, seltener, bisher unbekannter Pastetenheber/ Vorleger aus dem Besteck Modellserie I. Entwurf 1902. Silber. Griff mit linear reliefiertem Dekor. Tulpenartig geformte glatte Laffe mit drei buckelartigen Erhebungen in der Nähe des Griffansatzes. L. 20,3 cm, B. 9,3 cm. Gewicht 105 g. Seitlich am Griff undeutlich bezeichnet: 800, Halbmond, Krone (Prägestempel). Der Heber wurde von Dr. Thomas Föhl/ Klassik Stiftung Weimar als außergewöhnlich seltenes, bisher unbekanntes Stück aus der von Henry van de Velde entworfenen Modellserie I in einem exzellenten Erhaltungszustand bewertet. In seinem Gutachten wird weiterhin darauf verwiesen, dass bisher nur vier Exemplare bekannt waren (ein Exemplar in der Neuen Sammlung München, vier Exemplare in Privatsammlungen). Das vorliegende Exemplar weicht durch den Verzicht der fünf kleinen vorderen Buckel in der Gestaltung von den bekannten Stücken ab und ist auch durch sein vergleichsweise hohes Gewicht von 105 Gramm eine Besonderheit. Dem Pastetenheber von 1903 kommt aufgrund seiner größten Seltenheit und außerordentlichen Schönheit die Bedeutung eines Hauptwerks im Oeuvre des Künstlers zu. Der Pastetenheber gehört zur Modellserie I, einem Entwurf, den Henry van de Velde anlässlich der 1903 stattfindenden Hochzeit von Großherzog Wilhelm Ernst von Sachsen-Weimar und Eisenach mit Prinzessin Caroline von Reuß kreierte. Der Auftrag umfasste neben 103 Korpusteilen auch 250 Besteckteile. Die Besteckteile dieser Serie erfreuten sich auch bei Privatkunden größter Beliebtheit. Ebenso wurde das Besteck zwischen 1903 und 1914 auf zahlreichen wichtigen Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt. Die Bestecke wurden anfangs (fast) ausschließlich bei Koch & Bergfeld in Bremen ausgeführt, da der kleine Betrieb des Hofjuweliers Müller in Weimar 1902/03 technisch und personell noch nicht dafür gerüstet war. Eine Fertigung bei Müller ist jedoch nicht ausgeschlossen, wie Archivmaterialien belegen, so z.B. eine Rechnung für einen Pastetenheber für Harry Graf Kessler und eine weiteres Stück. Der außergewöhnliche und formschön geschwungene Vorleger zum Servieren von Pasteten wurde vermutlich nur sehr selten für Privatkunden ausgeführt. Gutachten der Klassik Stiftung Weimar, Dr. Thomas Föhl, vom 24.09.2019 liegt vor.

Darüberhinaus vgl. Föhl, Thomas und Neumann, Antje. Henry van de Velde. Raumkunst und Kunsthandwerk. Interior Design and Decorative Arts. Ein Werkverzeichnis in sechs Bänden. Band 1, Metallkunst. Weimar 2012, I.3.1.56. (allgemein).

Startpreis: 8000 €


Lot Nr. 45


Heinrich Vogeler

H. M. Wilkens & Söhne, Bremen

Große Schale Modell Herbstzeitlose. Entwurf 1902/03. Silber. Runde Form mit zwei Henkeln. Fahne, Handhaben und Füße mit Reliefdekor Herbstzeitlose. Im Spiegel graviertes Monogramm C.F. 39,5 x 30,5 cm. Gewicht 915 g. Am Rand bezeichnet mit Firmenmarke, Halbmond, Krone, 800, Modellnummer 150467 und Verkäufermarke G.E.KEYSER (Stempel).

Sänger, Reinhard W., Das Deutsche Silberbesteck. Biedermeier, Historismus, Jugendstil (1805-1918). Firmen, Techniken, Designer und Dekore. Stuttgart 1991, S. 237 f. (zum Dekor).

Startpreis: 2000 €


Lot Nr. 46


Heinrich Vogeler

H. M. Wilkens & Söhne, Bremen

24 Besteckteile Modell Herbstzeitlose. Entwurf 1902/03. 6 Löffel (L. 21,5 cm), 18 Gabeln (L. 17,8 cm). Gewicht 1199 g. Teilweise bezeichnet mit Besitzermonogramm. Bezeichnet mit Firmenmarke, 800, Halbmond, Krone, teilweise mit Verkäuferstempel. (Prägestempel).

Sänger, Reinhard W., Das Deutsche Silberbesteck. Biedermeier, Historismus, Jugendstil (1805-1918). Firmen, Techniken, Designer und Dekore. Stuttgart 1991, S. 237 f., Abb. 138 f. (zum Dekor).

Startpreis: 500 €


Lot Nr. 47


Heinrich Vogeler

H. M. Wilkens & Söhne, Bremen

Großes Essbesteck Margeritenmuster. Entwurf um 1902. 92 Teile im Besteckkoffer. Silber. Bestehend aus 12 Löffeln, 12 Gabeln, 12 Messern, 12 Kaffeelöffeln, 14 Mokkalöffeln, 6 Kuchengabeln, 12 Dessertgabeln, 12 Dessertmessern. Überwiegend mit graviertem Besitzermonogramm ES. L. 10,8 - 25 cm. Gewicht 5097 g (mit Messern). Bezeichnet mit verschiedenen Marken, teilweise A.P. und österreichische Importmarken, teilweise Firmenmarke Wilkens, Halbmond, Krone, 800 (Prägestempel).

Reinhard W. Sänger. Das deutsche Silber-Besteck. Stuttgart 1991, S. 239f., Abb. 139.

Startpreis: 4000 €


Lot Nr. 48


Jens H. Quistgaard

O.V. Mogensen, Kopenhagen

30 Besteckteile Modell Champagne für 6 Personen. Entwurf 1949. Silber. 30-teilig, bestehend aus 6 Löffeln, 6 Gabeln, 6 Messern, 6 Kuchengabeln, 6 Mokkalöffeln. Schaft mit reliefiertem Streifen- und Perldekor. L. 20,9 - 11,1 cm. Gewicht 887 g (ohne Messer), 1390 g (mit Messern). Alle Teile bezeichnet mit Firmenmarke OVM und Feingehaltsmarke 830S (Prägestempel).

Startpreis: 1500 €


Lot Nr. 49


Georg Jensen

Georg Jensen, Kopenhagen

Vorlegelöffel Modell Magnolia/ Blossom. Silber. Entwurf 1919. Ausführung 1933-44. Runde Laffe mit Martelé. L. 16,5 cm. Gewicht 51 g. Unterseitig bezeichnet mit 84, Firmenmarke GJ, DENMARK STERLING (Prägestempel).

Startpreis: 180 €


Lot Nr. 50


Georg Jensen

Georg Jensen, Kopenhagen

Vorlegelöffel Modell Magnolia/ Blossom. Silber. Entwurf 1919. Ausführung 1923. Ovale Laffe mit Martelé. L. 13,5 cm. Gewicht 31 g. Unterseitig bezeichnet mit 21, Firmenmarke GI830S, Beschaumeistermarke, Stadtmarke Kopenhagen 1923 (Prägestempel), Besitzermonogramm (graviert).

Startpreis: 180 €


Lot Nr. 51


Georg Jensen

Georg Jensen, Kopenhagen

Olivenlöffel Modell Magnolia/ Blossom. Silber. Entwurf 1919. Ornamental durchbrochen gearbeitete Laffe. L. 14 cm. Gewicht 21 g. Unterseitig bezeichnet mit Firmenmarke, STERLING DENMARK, 84 (Prägestempel).

Startpreis: 180 €


Lot Nr. 52


Georg Jensen

Georg Jensen, Kopenhagen

2 Suppenlöffel Modell Magnolia/ Blossom. Silber. Entwurf 1919. Ausführung um 1930. Runde Laffen mit Martelé. L. 14 cm. Gewicht 40 g. Unterseitig bezeichnet mit verschiedenen Firmenmarken, STERLING DENMARK (925), 84 (Prägestempel)

Startpreis: 240 €


Lot Nr. 53


Harald Nielsen

Georg Jensen, Kopenhagen

4 verschiedene Löffel Modell Pyramide. Silber. 1 großer Vorlegelöffel (L. 24,5 cm) , 2 verschiedene mittlere Löffel (L. 13,8 cm und 9,9 cm) und kleiner Salzlöffel (L. 5,2 cm). Gewicht zusammen: 235 g. Entwurf 1927. Ausführung 1933-44 u.a. Silber. Bezeichnet mit verschiedenen Firmenmarken und vereinzelten Zusatzmarken.

Startpreis: 550 €


Lot Nr. 54


Emil Lettré

Tee-/ Kaffeeservice zur Werkbundausstellung Köln 1914. Um 1914. Silber. 5-teilig, bestehend aus Kaffeekanne (H. 26,5 cm), Teekanne (H. 18 cm), Zuckertopf (H. 12,5 cm), Rahmgießer (H. 9,4 cm), Tablett (49,8 x 30,5 cm). Gewicht 3128 g. Gefäße mit birnenförmigem Korpus und martellierter Wandung. Geschwungene Henkel und Griffe, profilierte Holzknäufe. Alle Teile bezeichnet mit Meistermarke (Fische) (Prägestempel).

Das Silber-Service wurde 1914 auf der Werkbundausstellung in Köln gezeigt. Vgl. Breuer, Robert L.: Die Cölner Werkbundausstellung, Mai – Oktober 1914, in: Deutsche Kunst und Dekoration, Band 34 (1914), S. 417 ff., (S. 462, Abb.).

Startpreis: 3600 €


Lot Nr. 55


Georg Jensen

Georg Jensen, Kopenhagen

Louvre Bowl Modell 19. 1912-14. Silber. Große Schale auf durchbrochen gearbeitetem Schaft mit Blatt- und Beerenrispendekor. Wandung und Fuß mit Martelédekor. H. 17,5 cm, D. 19,5 cm. Gewicht 681 g. Am Boden bezeichnet: GEORG JENSEN, 830S, Gj, 19 (Prägestempel). 28-Maj-1914 (graviert).

Drucker, Janet. Georg Jensen. A Tradition of Splendid Silver. Atglen 1997/ 2001, S. 190, Abb.

Startpreis: 3600 €


Lot Nr. 56


Johan Rohde

Georg Jensen, Kopenhagen

Sauciere Modell 435A. Entwurf 1925. Ausführung 1925-1932. Silber. Martellierte Wandung. Durchbrochen gearbeiteter Standring mit Blattfries. 6,5 x 13,5 x 7 cm. Gewicht: 152 g. Am Boden bezeichnet: Firmenmarke, 925S, DENMARK STERLING, Modellnr. 435 A (Prägestempel).

D.A.Taylor, J.W. Laskey. Georg Jensen Holloware. London 2003.

Startpreis: 1200 €


Lot Nr. 57


Georg Jensen, Kopenhagen

Mokkakanne Modell 41. Ausführung 1915-18. Silber. Holz. Martellierte birnenförmige Wandung mit langgezogener Schnaupe. Ohrförmiger Henkel. Deckelknauf auf Perlzier. H. 18 cm. Gewicht 297 g. Am Boden bezeichnet: Firmenmarke, COPENHAGEN, G.I. 830S, 41 (Prägestempel).

Startpreis: 800 €


Lot Nr. 58


Harald Nielsen

Georg Jensen, Kopenhagen

Kaffeekanne. Entwurf 1927. Ausführung 1927-1932. Silber, Holz. Wandung mit martelliertem Dekor. Deckel mit floral gestaltetem Knauf. H. 23,5 cm. Gewicht 622 g. Am Boden bezeichnet: DESSIN HN 925 S, DENMARK STERLING, Firmenmarke mit Krone, 456A (Prägestempel).

Drucker, Janet. Georg Jensen. A Tradition of Splendid Silver. Atglen 1997/ 2001, S. 228, Abb.

Startpreis: 950 €


Lot Nr. 59


Georg Jensen

Georg Jensen, Kopenhagen

Kaffeekanne Modell 71. Entwurf 1920, Ausführung 1925-32. Silber, Holz. Ovale Form mit Deckel. Deckelknauf und Henkelansatz mit Blatt-/ Beerendekor. Nodus mit Blattfries. Herzförmiger Ausguss. Martellierte Wandung. H. 20 cm. Am Boden und auf dem Deckelrand bezeichnet mit Firmenmarke, Feingehaltsmarken 925S, 71 und schwedischen Importmarken (Prägestempel).

Drucker, Janet. Georg Jensen. A Tradition of Splendid Silver. Atglen 1997/ 2001, S.221, Abb.

Startpreis: 1200 €


Lot Nr. 60


Georg Jensen

Georg Jensen, Kopenhagen

Deckelschale Modell 408B, Silber. 1925-27. 15 x 26,5 x 17,8 cm. Gewicht 1224 g. Ovale Form. Deckelknauf und Ringgriffe mit Trauben- und Blattdekor. Deckel und Wandung mit Martelédekor. Am Boden bezeichnet mit Firmenmarke, Feingehaltsmarke 925S, STERLING, DENMARK, 406B. Deckel bezeichnet mit Firmen- und Feingehaltsmarke (Prägestempel).

Startpreis: 3600 €


Lot Nr. 61


Johan Rohde

Georg Jensen, Kopenhagen

Zuckerdose Modell 43. Silber. Entwurf 1908, Ausführung 1919. Durchbrochen gearbeiteter Nodus aus stilisierten Ranken mit Perldekor. Wandungen martelliert. H. 14,5 cm. Am Boden bezeichnet mit Firmenmarke, 1919, Copenhagen, Feingehaltsmarke 930S Mod. 43, JR (Prägestempel).

Drucker, Janet. Georg Jensen. A Tradition of Splendid Silver. Atglen 1997/ 2001, S. 198.

Startpreis: 1600 €


Lot Nr. 62


Georg Jensen, Kopenhagen

Großes Tablett Modell 290B. 1925-32. Silber. Schwach martellierte Oberfläche. Ovale Form mit gewölbtem Rand und Eierstabfries. 45,5 x 30,5 cm. Gewicht 1017 g. Am Boden bezeichnet mit bekrönter Firmenmarke, Feingehaltsmarke, 290 und französischer Importmarke.

Startpreis: 2000 €


Lot Nr. 63


Henning Koppel

Georg Jensen, Kopenhagen

Große Schale. Entwurf 1965. Silber. Runde gebauchte Form mit leicht eingezogenem Mündungsrand. D. 28,5 cm, H. 7 cm. Gewicht 1013 g. Am Boden bezeichnet: Entwerfermonogramm HK, DENMARK, Firmenmarke, STERLING, Mod.Nr. 1131A (Prägestempel).

Drucker, Janet. Georg Jensen. A Tradition of Splendid Silver. Atglen 1997/ 2001, S. 252, Abb.

Startpreis: 3000 €


Lot Nr. 64


Nanna Ditzel

Georg Jensen, Kopenhagen

Große Aufsatzschale. Entwurf um 1980/81, Ausführung 1986. Silber. Geschwungene seerosenähnliche doppelte Blattform auf rundem Stand. Abgesetzt geschwungenes Randprofil. 48,2 x 37 cm, Höhe 8,5 cm. Gewicht 2879 g. Am Boden bezeichnet: DESSIN ND, M10, Firmenmarke Georg Jensen, DENMARK STERLING, 925S, 1287 (Prägestempel). Aus einer kleinen Auflage von wenigen Stücken.

D.A.Taylor, J.W. Laskey. Georg Jensen Holloware. London 2003, S. 328, Abb.

Startpreis: 8000 €


Lot Nr. 65


Carl M. Cohr, Kopenhagen

Deckelschale/ Terrine. 1937. Silber, Holz. Gebauchte Form mit zwei Griffen, Deckel mit Kugelknauf. D. 30, 2 cm, H. 14 cm. Gewicht 1025 g. Am Boden und im Deckel innen bezeichnet mit Firmenmarke CMC, Stadtmarke Kopenhagen 1937, Beschaumeistermarke Jens Sigsgaard (Stempel).

Startpreis: 1400 €


Lot Nr. 66


Karl Gustav Hansen, Kopenhagen

Konfektschale Modell HH109. Entwurf 1932, Ausführung 1933. Silber. Flache martellierte Schale auf einem aus drei schlanken Blättern gebildeten Schaft. H. 9,7 cm, D. 15,2 cm. Gewicht 229 g. Am Fußrand bezeichnet mit Firmenmarke, Jahresmarke ANNO 1933, Feingehaltsmarke 925S, DENMARK (Stempel).

Karl Gustav Hansen, Solv/ Silber 1930-1994, Ausstellungskatalog Museet pa Koldinghus u.a. 1994-1995, Kolding 1994, S. 115, Abb.

Startpreis: 850 €


Lot Nr. 67


Karl Gustav Hansen, Kopenhagen

Teeservice HH356. 3-teilig, bestehend aus Teekanne, Zuckertopf, Rahmgießer. Silber, Elfenbein. Entwurf 1944, Ausführung 1947. Schwach martellierte Wandungen, Henkel mit eingerollten Perlenden. H. 18 cm; 8,4 cm; 8 cm. Gewicht 1257 g. Alle Teile am Boden und in den Deckeln bezeichnet Firmenmarke Hans Hansen, Jahresmarke ANNO 1947, DENMARK STERLING (Prägestempel), Besitzermonogramm R.C (graviert).

Karl Gustav Hansen, Solv/ Silber 1930-1994, Ausstellungskatatalog Museet pa Koldinghus u.a. 1994-1995, Kolding 1994, Abb. 170.

Startpreis: 4400 €


Lot Nr. 68


BWKS, Bremer Werkstätten für kunstgewerbliche Silberarbeiten, Bremen

Vase. Silber, Elfenbein. 1920-25. Großer trichterförmiger geschwungener Hals über kugeligem Korpus, vier applizierte Füße. H. 24 cm, D. 16 cm. Gewicht 464 g. Am Boden bezeichnet: BWKS, Halbmond Krone 925, 1319, 17 (Prägestempel).

Startpreis: 1500 €


Lot Nr. 69


Emil Hermann, Waldstetten

Krug. 1920/30er Jahre. Silber, Elfenbein. Doppelkonische Form mit weiter Mündung und geschwungenem Griff. H. 22,5 cm. Gewicht 533 g. Am Boden bezeichnet: 925, Halbmond, Krone, Werkstattmarke HW, STERLING (Prägestempel).

Startpreis: 460 €


Lot Nr. 70


Carl M. Cohr, Kopenhagen

Teekanne. Silber, Holz. Deckelknauf und Griff aus Holz. H. 15,5 cm. Gewicht 549 g. Am Boden bezeichnet: COHR STERLING DENMARK (Prägestempel).

Startpreis: 500 €


Lot Nr. 71


Gotthold Schönwandt (*1921), Nordeck/ Gießen

Teekanne. Silber, Holz. Halbkugeliger Korpus auf Standring. Deckel und beweglicher Henkel mit Holzgriff. H. 20,5 cm, Gewicht 847 g. Am Boden bezeichnet mit Werkstattmarke, Feingehaltstempel 925, Halbmond und Krone.

Duits zilver na Bauhaus. De verzameling Vic Janssens. Rüdiger Joppien, Luc Wellens (Hg.), Katalog Museum Sterkshof Antwerpen 2002, S. 120f. (vgl. dort mehrere Arbeiten von Gotthold Schönwandt).

Startpreis: 2200 €


Lot Nr. 72


Mario Buccellati, Mailand, Rom

Ovale Dose. Silber, Innenvergoldung. Oberflächen mit Blattrankenrelief. 20,5 x 17,5 cm, H. 4,5 cm. Gewicht 682 g. Am Boden bezeichnet: M.BUCCELLATI MILANO-ROMA 800 (Prägestempel).

Startpreis: 700 €


Lot Nr. 73


H. M. Wilkens & Söhne, Bremen

Großer Kerzenleuchter, Girandole. Um 1905. Silber, Sterling. Modellnummer 6975. Schlanker vasenartiger gerippter Schaft auf großem Tellerfuß und großem gewölbten Scheibennodus. Sechs s-förmige Arme mit knospenartigen Tüllen und herausnehmbaren Tropfschalen. Zentrale Bekrönung mit sich verjüngendem fruchtstandartigen Element. Martellierte Oberfläche. H. 42 cm, D. 33 cm. Gewicht 1308 g. Am Boden bezeichnet: Firmenmarke, Halbmond Krone 925 STERLING 6975 (Prägestempel).

Startpreis: 1600 €


Lot Nr. 74


Waldemar Raemisch

Kerzenleuchter. Um 1930. Silber. Zweiarmige Form mit lose einsitzenden Tüllen. Schaft und Arme gegliedert durch Ringe und ringförmig umlaufendes punziertes Dekor. H. 26,5 cm, B. 27 cm. Gewicht 684 g. Am Boden bezeichnet mit Halbmond, Krone und Feingehaltsmarke 900. Unterseitig bezeichnet Raemisch 3.XII. 30 (graviert).

Startpreis: 1500 €


Lot Nr. 75


Gebr. Deyle, Schwäbisch Gmünd

Tee-Service. 1950er Jahre. 3-teilig, bestehend aus Teekanne, Zuckertopf, Rahmgießer. Silber, Holz. H. 12cm; 5,8 cm; 7 cm. Gewicht 750 g. Alle Teile am Boden bezeichnet Firmenmarke, Halbmond, Krone. Kanne zusätzlich bezeichnet mit Modellnummer 460g (Prägestempel).

Startpreis: 1800 €


Lot Nr. 76


Tapio Wirkkala

Kultakeskus Oy, Hämeenlinna

Große Schale. Silber. Gebauchte Form mit ausgestelltem Rand. Wandung mit Martelédekor. H. 15 cm, D. 26 cm. Gewicht 1071 g. Am oberen Rand außen bezeichnet: Löwe, Krone, 925H, Stadtmarke, R7 (1973), KÄSITYÖ, Entwerfersignet TW (Prägestempel).

Tapio Wirkkala, eye, hand and thought. Katalog zur Ausstellung im Museum of Art and Design, Helsinki 2000, S. 365, Abb. TW278 (Variante).

Startpreis: 1300 €


Lot Nr. 77


Tapio Wirkkala

Kultakeskus Oy, Hämeenlinna

Vase TW 226. Entwurf 1960, Ausführung 1972. Silber. H. 21,5 cm. Am Boden bezeichnet: Löwe, Krone, 925H, Stadtmarke Hämeenlinna, Jahresmarke T7 (für 1972), Entwerfersignatur TW, 0, Schwedische Importmarke mit 3 Kronen und S im Sechseck. VOLVO ROYAL TROPHY 1982 und GOTHENBURG HORSE SHOW SCANDINAVIUM CSI. Die Vase TW 226 wurde auf Bestellung gefertigt (handmade to order).

Tapio Wirkkala, eye, hand and thought. Katalog zur Ausstellung im Museum of Art and Design, Helsinki 2000, S. 364, TW26 (handmade to order).

Startpreis: 600 €


Lot Nr. 78


Tapio Wirkkala

Christofle & Cie, Paris

Leuchter Sol Lunar. Um 1959. Metall, versilbert. Rechteckige Basis mit sechs einsteckenden Stäben und schlanken zylindrischen Tüllen. 32 x 19 x 22,5 cm. Am Rand der Basis bezeichnet CHRISTOFLE FRANCE, ED.GALLIA und Firmenmarke OC.

Startpreis: 1100 €


Lot Nr. 79


Tapio Wirkkala

Kultakeskus Oy, Hämeenlinna

Tablett. 1957. Silber, Teak. D. 27,7 cm. Unterseitig bezeichnet: STERLING 925, Entwerfermonogramm TW, MADE IN FINLAND (Stempel).

Tapio Wirkkala, Eye, hand and thought, Ausstellungskatalog Museum of Art and Design Helsinki, Helsinki 2000, Abb. S. 363.

Startpreis: 400 €


Lot Nr. 80


Burkhard Oly, (1938-2008)

Doppeldose. Silber, Bergkristall. 1975. Zylindrische Dose mit separater, kleiner, fest in die Wandung eingearbeiteter Dose, diese mit einem Deckel aus einem schwach rauchfarbenen reliefiert silbergefaßten Rutil-Bergkristall verschließbar. Große Dose mit halbmondförmigem Deckel. Martellierte Wandungen mit reliefiert verlöteten Kanten. H. 15,3 cm. Gewicht 381 g (mit Stein). Kleiner Deckel innen und große Dose am Boden bezeichnet: Halbmond, Krone, 925, Meistermarke (Prägestempel). Am Boden zusätzlich #9209 B. Oly 75 (graviert).

Startpreis: 250 €


Lot Nr. 81


Tiffany & Co., New York

Schale Modell 25110. Silber. Konische Schale mit gerippter Wandung auf drei fischförmigen Füßen. D. 19,5 cm, H. 8 cm. Gewicht 369 g. Am Boden bezeichnet: TIFFANY & CO. MAKERS STERLING SILVER 25110 (Prägestempel), BMAE (geritzt).

Startpreis: 400 €


Lot Nr. 82


Tiffany & Co., New York

Schale. Design 1898/1899. Ausführung 1907-1947. Silber. Am Rand reliefiertes Blattrankendekor, Dekor Nr. 13780/ 6805. D. 16 cm. H. 7 cm. Gewicht 455 g. Am Boden bezeichnet: TIFFANY & CO/ 13780 K MAKERS 6805/ STERLING SILVER/ 925-1000/ m/ Zusatzmarken: A.W.F./ ovale Marke/925 /n. (Direktorat von John C. Moore II, 1907-1947).

Startpreis: 400 €


Lot Nr. 83


Daum Frères, Nancy

Tischleuchte. Um 1925. Farbloses Glas, Metallmontierung. Fuß und Glocke mit eisglasartig geätztem Streifen- und Zackendekor. H. 53,5 cm. Auf Fuß und Schirm bezeichnet DAUM NANCY FRANCE mit Lothringer Kreuz (graviert).

Bacri, Clotilde, Daum, Mailand 1992, Abb. S. 205 (dort Entwurfszeichnung).

Startpreis: 4600 €


Lot Nr. 84


Salviati & Co., Murano

Likörservice. Um 1870. 13 Teile, bestehend aus Karaffe mit Verschluss, 6 Kelchgläsern und 6 Fußschalen/ Tellern. Opalisierendes Glas, Dekor mit radierter, von weißen Emailpunkten gerahmter Goldbordüre mit vegetabiler Emailmalerei in Rot und Grün. Karaffe H. 26 cm, Gläser H. 11 cm, Fußschale D. ca. 18,5 cm, H. ca. 4 cm.

Startpreis: 600 €


Lot Nr. 85


J. & J. Lobmeyr, Wien

2 Schalen mit Untertellern. Um 1880/90. Rosafarbenes und farbloses Glas mit Gold- und Emailmalerei (Rankenwerk/ Watteau-Szenen) in der Art von 'Bunt Rococo'. H. 6,5 cm, D. 12,7 cm. 5,5 x 14 x 11 cm. Beide Gefäße am Boden bezeichnet mit Lobmeyr-Signet (gold und weiß).

Startpreis: 200 €


Lot Nr. 86


Daum Frères, Nancy

Vase. 1895-1900. Leicht bläulich opalisierendes Glas, farblos überfangen. Hochgeätztes, polychrom bemaltes Dekor mit Blüten und Knospen/ Schoten auf strukturiert geätztem Grund. Am Bauch umlaufendes Band mit geätztem, vergoldeten Spiraldekor und kleinen hellblauen Blüten in Emailmalerei. Hoher kelchförmig ausschwingender Hals auf kugeligem Korpus mit abgesetztem Stand. H. 18 cm. Am Boden bezeichnet: Daum Nancy mit Lothringer Kreuz (gold gemalt).

Startpreis: 3000 €


Lot Nr. 87


Hans Bolek

Johann Lötz Witwe, Klostermühle

Vase. Um 1916/17. Hellgrünes, farblos und schwarz-violett überfangenes Glas. Dekor mit vertikalen Rippen und umlaufendem Band mit Blattranken auf eisglasartig geätztem Grund. H. 19,6 cm, D. 14 cm.

Startpreis: 400 €


Lot Nr. 88


Michael Powolny

Johann Lötz Witwe, Klostermühle

Vase. Um 1914. Blaues Glas, farblos überfangen, Dekor aus aufgelegten weißen Vertikalfäden. H. 19, cm, D. 14 cm.

Startpreis: 400 €


Lot Nr. 89


René Lalique, Wingen-sur-Moder

Vase Ormeaux und Becher Hesperides. Entwurf 1926 und 1931. Opalisierendes Glas und farbloses, grün patiniertes Glas. Vase mit reliefiertem Blattdekor. Becher mit reliefiertem Farndekor. H. 16,5 und 12,8 cm. Vase bezeichnet: R. LALIQUE (gepresst). Becher bezeichnet: R. LALIQUE FRANCE (geätzt).

Marcilhac, Felix, René Lalique, 1860-1945, Maitre verrier. Paris 1989, S. 769, Nr. 3412 und S. 435, Nr. 984.

Startpreis: 500 €


Lot Nr. 90


René Lalique, Wingen-sur-Moder/ Sabino, Paris

Schale Coquilles und drei Teller (Coquilles, Plissenlit, Coquilles/Sabino). Farbloses, partiell opalisierendes Glas, partiell mattiert. Schale: D. 24 cm, H. 8,8 cm. Teller: D. 16,2 cm. Alle Teile bezeichnet mit verschiedenen Firmenmarken.

Startpreis: 400 €


Lot Nr. 91


René Lalique, Wingen-sur-Moder

Deckenleuchte Acanthes/ Gaillon mit Deckenmontierung Cannelée. Entwurf 1927. Ausführung 1930er Jahre. Modell 2472. Glas, satiniert, partiell poliert. Flach gewölbter Schirm mit reliefiertem Akanthusblätterdekor. D. 45 cm, H. 14 cm. Auf dem Schirm bezeichnet: R LALIQUE FRANCE (graviert).

Marcilhac, Felix: R. Lalique. Catalogue raisonné de l'œuvre de verre. Paris 2004, Mod. 2472.

Startpreis: 1200 €


Lot Nr. 92


Charles Schneider, Epinay-sur-Seine

Vase Camélias. 1924-25. Farbloses, blasig durchsetztes, optisch geblasenes Glas, Schulter- und Halsbereich mit orangefarbenem, partiell roten Überfang, dort geschnittenes Reliefdekor mit Kamelienblüten. Am Fuß dunkel-violette Pulvereinschmelzungen. Kugelform auf abgesetztem Stand, kleine Mündung. H. 15,5 cm, D. 14 cm. Am Fußrand bezeichnet: Schneider (graviert), am Boden bezeichnet: FRANCE (sandgestrahlt).

Marie-Christine Joulin, Gerold Maier, Charles Schneider. Le Verre Francais - Charder Schneider, Augsburg 2004, S. 322 (zum Dekor).

Startpreis: 3000 €


Lot Nr. 93


Charles Schneider, Epinay-sur-Seine

Fußschale Bijoux. 1922-23. Schale mit orangeroten und hellgelben, Schaft und Fuß mit dunkelvioletten Pulvereinschmelzungen auf farblosem Grund. Polierte Oberfläche. Hohe schlanke Form mit flacher Schale. H. 18,6 cm. Auf dem Fuß bezeichnet: Schneider mit Unterstrich (graviert).

Marie-Christine Joulin, Gerold Maier, Charles Schneider. Le Verre Francais - Charder Schneider, Augsburg 2004, S. 255.

Startpreis: 1400 €


Lot Nr. 94


Charles Schneider, Epinay-sur-Seine

Kerzenleuchter. 1920-25. Mehrtonig violette und rosafarbene, partiell opak gelblich cremefarbene Pulvereinschmelzungen auf farblosem Grund. Streifenartiges, leicht spiralig verlaufendes Dekor auf Schaft und Fuß. H. 28,5 cm. Auf dem Fuß bezeichnet: Schneider (mit Unterstrich) France (graviert).

Marie-Christine Joulin, Gerold Maier, Charles Schneider. Le Verre Francais - Charder Schneider, Augsburg 2004, S. 240.

Startpreis: 800 €


Lot Nr. 95


René Lalique, Wingen-sur-Moder

Figur Victoire. Entwurf 1928. Farbloses Glas, poliert und bräunlich patiniert. 16 x 24,5 x 7 cm. Auf der Basis bezeichnet: R.LALIQUE (erhaben). Die Figur gehört zu einer Reihe von 30 Kühlerfiguren, die René Lalique ab 1925 zur Dekoration von Automobilen entwarf.

Marcilhac, Felix, René Lalique, 1860-1945, Maitre verrier. Paris 1989, Nr. 1147.

Startpreis: 2600 €


Lot Nr. 96


Victor Amalric Walter, Nancy

Schale mit Fisch. Pâte-de-verre. Um 1920. Mehrtonig grün-türkisfarbenes, partiell zitronengelbes und braun-rot-schwarzes Glas. Partiell poliert. L. 18,5 cm. Plastisch geformter Fisch in ovaler, einen Teich andeutende Schale. In der Schale bezeichnet: AWALTER NANCY (vertieft gepresst).

H. Hilschenz-Mlynek/H. Ricke, Glas - Historismus, Jugendstil, Art Déco. München 1985, Abb. 541 (zum Vergleich).

Startpreis: 4600 €


Lot Nr. 97


Venini & C., Murano

Große Balustervase mezza filigrana. Formvariante der Veronese Vase. Ausführung 1950er Jahre. Farbloses Glas mit weißem Fadendekor mezza filigrana und eingestochenem Luftblasendekor. Balusterform mit reliefiertem Nodus. H. 54 cm. Am Boden bezeichnet mit dreizeiligem Ätzstempel: venini murano ITALIA.

Venini Diaz de Santillana, Anna. Venini. Catalogue Raisonnée 1921-1986, Milano 2000, S. 270 (catalogo rosso).

Startpreis: 700 €


Lot Nr. 98


Fulvio Bianconi

Venini & C., Murano

Vase A Fasce ritorte. Entwurf 1950er Jahre. Glas. Grüne, rote und blaue, spiralig umlaufende Fadenauflagen auf farblosem Grund. Tropfenform. H. 21,5 cm. Am Boden bezeichnet: venini murano ITALIA (dreizeiliger Ätzstempel).

Startpreis: 1800 €


Lot Nr. 99


Fulvio Bianconi

Mazzega AV, Murano

Flasche/ Flakon A Fasce. Ausführung um 1960. Grünes, blaues und rotes Glas, farblos überfangen. Horizontales Streifendekor. H. 26,8 cm, D. 6,9 cm.

Startpreis: 360 €


Lot Nr. 100


Dino Martens

Aureliano Toso, Murano

Vase Oriente. Ausführung 1950er Jahre. Glas mit polychromen Krösel-, Zanfirico- und Aventurineinschmelzungen. Große sternförmige Murrine. H. 30 cm. D. 11,5 cm.

Helmut Ricke/ Eva Schmitt, Italienisches Glas, Murano 1930 - 1970, Die Sammlung der Steinberg Foundation, München/New York 1996, S. 208f. Abb. 2036f. (zum Vergleich).

Startpreis: 6000 €


Lot Nr. 101


Sven Palmquist

Orrefors Glasbruk AB.

Vase Ravenna No. 204. Unikat. 1952. Hellblaue und braune fließend verlaufende Pulvereinschmelzungen auf farblosem Grund. In der Zwischenschicht streifenartiges Dekor, kräftiger Überfang. Gestreckte Kelchform auf massivem Stand. H. 26 cm. Am Boden bezeichnet: ORREFORS Sweden Ravenna No 204 Sven Palmquist (graviert).

Glas in Schweden. 1915-1960. Katalog zur Ausstellung im Kunstmuseum Düsseldorf 1987, S. 166f. (zum Vergleich).

Startpreis: 1800 €


Lot Nr. 102


Sven Palmquist

Orrefors Glasbruk AB., Orrefors

Schale Ravenna No. 492. Unikat. 1953. Blaues Glas mit Pulvereinschmelzungen, blattrippenähnliches Dekor in hellem Grün. 5,5 x 12,5 x 11,5 cm. Am Boden bezeichnet: ORREFORS Ravenna no. 492 Sven Palmquist (graviert).

Startpreis: 200 €


Lot Nr. 103


Timo Sarpaneva

Iittala Glasbruks AB

Vase Claritas. 1985. Schwarzes Glas, dickwandiger farbloser blasig durchsetzter Zwischenüberfang, dickwandiger farbloser Überfang. H. 20,4 cm. Am Boden bezeichnet: TIMO SARPANEVA 34/1985 (graviert).

Hawkins Opie, J., Scandinavia Ceramics & Glass in the Twentieth Century, Victoria & Albert Museum 1989, Abb. S. 78f., Nr. 241f. (dort Varianten).

Startpreis: 1800 €


Lot Nr. 104


Ercole Barovier

Barovier & Toso, Murano

Vase Tessere Ambra. Entwurf 1957. Dekor aus bernsteinfarbenen, dunkelviolett gerahmten, partiell opalisierend unterfangenen Glasstreifen, diese jeweils in Paaren horizontal und vertikal angeordnet, farblos überfangen. Gerade Form mit ovalem Querschnitt. H. 30,5 cm. Am Boden bezeichnet: barovier & toso murano (graviert).

Dorigato, A., Ercole Barovier 1889-1974, Venedig 1989, Abb. S. 103, Nr. 92.

Startpreis: 2400 €


Lot Nr. 105


Ercole Barovier

Barovier & Toso, Murano

Vase Intarsio. Entwurf 1961. Grünes und blaues Glas. Dekor aus alternierenden Dreiecken. H. 29 cm.

Attilia Dorigato, Ercole Barovier 1889-1974, Vetraio Muranese, Venedig 1989, Abb. S. 113. Italienisches Glas. Murano, Mailand 1930-1970. Die Sammlung der Steinberg Foundation. Katalog Kunstmuseum Düsseldorf. 1997/1998, Abb. S. 262.

Startpreis: 4800 €


Lot Nr. 106


Ercole Barovier

Barovier & Toso, Murano

Große Schale Pezzato. Entwurf 1960er Jahre. Alternierende Felder (tessere) aus opak weißem und farblosen Glas mit eingestochenem Luftblasendekor. D. 35 cm. Am Boden bezeichnet: barovier & toso murano (geritzt).

Startpreis: 900 €


Lot Nr. 107


Pablo Picasso

Fucina degli Angeli, E. Costantini

Figur aus der Serie Ninfe e fauni. Blaues Glas. H. 27,5 cm. Am Boden bezeichnet P. Picasso E. Costantini 1962 F.A. VENEZIA (graviert).

Vgl. die Serie von 23 Figuren nach Entwürfen von Pablo Picasso in der Collection Peggy Guggenheim, Venedig, in: Egidio Costantini. Il maestro dei maestri. Katalog zur Ausstellung Brüssel, Espace Medicis, 1990, S. 166.

Startpreis: 4800 €


Lot Nr. 108


Pablo Picasso

Fucina degli Angeli, Egidio Costantini

Capra. 1954. Farbloses Glas mit Aufschmelzungen in dunklem Violett und Türkis. Schwach irisierte Oberfläche. 24 x 40 x 20 cm. Am Boden bezeichnet: P. Picasso - E. Costantini 1954 © Fucina Angeli Venezia (geritzt). Papieretikett MURANO I V R. Von diesem Entwurf sind lediglich sieben ausgeführte Stücke bekannt. Von 1954 - 1957 führte der Meisterglasbläser Ermanno Nason für Fucina degli Angeli von Egidio Costantini verschiedene Entwürfe aus, so u.a. von Georges Braque, Marc Chagall, Pablo Picasso und Jean Cocteau.

Egidio Costantini. Il maestro dei maestri. Katalog zur Ausstellung Brüssel, Espace Medicis, 1990, S. 174.

Startpreis: 6000 €


Lot Nr. 109


Pablo Picasso

Fucina degli Angeli, E. Costantini

Colomba. Türkisfarbenes Glas mit roten und weißen Applikationen, schwach irisiert. H. 34,8 cm. Am Boden bezeichnet: P.Picasso E. Costantini 1954 - 4/5 Fucina degli Angeli Venezia (graviert). Aus einer kleinen Auflage von 5 ausgeführten Exemplaren.

Egidio Costantini. Il maestro dei maestri. Katalog zur Ausstellung Brüssel, Espace Medicis, 1990, S. 175.

Startpreis: 6000 €


Lot Nr. 110


Pablo Picasso

Fucina degli Angeli, E. Costantini

Volto. Farbloses Glas. Applikationen in Rot mit opak weißem Kern, in transparentem Orange und in transparentem Glas mit Goldfolieneinschmelzungen. Schwach irisierte Oberfläche. H. 40,7 cm. Am Hals unten bezeichnet: P. Picasso E. Costantini 1965 Fucina Angeli -VE (graviert).

Egidio Costantini. Il maestro dei maestri. Katalog zur Ausstellung Brüssel, Espace Medicis, 1990, S. 157 ff. (allgemein).

Startpreis: 5000 €


Lot Nr. 111


Pablo Picasso

Fucina degli Angeli, E. Costantini

Donna. Aus der Serie Ninfe e Fauni. Farbloses, leicht irisiertes Glas. H. 37 cm. Am Boden bezeichnet: E. Costantini P.Picasso Fucina degli Angeli Venezia 1964 und (undeutlich) nummeriert 2/4 (graviert).

Vgl. eine ähnliche Figur 'Donna' in der Sammlung des Corning Museum of Art, Corning, New York, No. 2011.3.96.

Startpreis: 4000 €


Lot Nr. 112


Anton/ Antoni Clavé

Fucina degli Angeli, E. Costantini

Pipa pescatore. 1957. Farbloses, leicht irisiertes Glas mit schwarzen, violett schimmernd irisierten plastischen Applikationen. H. 35 cm. Am Boden bezeichnet Fucina Angeli Venezia 1957 E. Costantini Anton Clavé (graviert).

Egidio Costantini. Il maestro dei maestri. Katalog zur Ausstellung Brüssel, Espace Medicis, 1990, S. 205.

Startpreis: 3800 €


Lot Nr. 113


Luciano Gaspari

Salviati & Co., Murano

Vase Sasso. Entwurf 1962, Ausführung 1960er Jahre. Schwach violett-rauchfarbenes Glas mit opak gelblichweißen, blauen und dunkelroten bandartigen Applikationen. H. 20,5 cm. Am Boden bezeichnet: Salviati Gaspari (graviert). Das Modell 'Sasso' wurde auf der Biennale 1962 vorgestellt.

Barovier, Marina/ Barovier Mentasti, Rosa/ Dorigato, Attilia, Il vetro di Murano alle Biennali 1895-1972, Milano 1995, Abb. S. 196.

Startpreis: 440 €


Lot Nr. 114


Mario Pinzoni

Seguso Vetri d'Arte

Figur Igel. 1964. Rotes, farblos und partiell hell türkisfarben überfangenes Glas. Modell 13721. 14 x 14 x 28 cm.

Heiremans, Marc. Seguso Vetri D'Arte. Glass Objects from Murano (1932-1973). Stuttgart 2014, S. 166, Abb. Modell 13721.

Startpreis: 400 €


Lot Nr. 115


Dino Martens

Vetreria Aureliano Toso, Murano

Vase Filigrana. Ausführung 1950er Jahre. Rotes, in zwei Schichten übereinander angeordnetes Filigrana-Fadendekor auf farblosem Grund. In den Rauten kleine Luftblaseneinschlüsse. 37 x 14 x 9,5 cm.

Heireman, Marc. Dino Martens. Muranese Glassdesigner 1922-1963. Stuttgart 1999, S. 179, Abb. 201, Mod. 6504.

Startpreis: 480 €


Lot Nr. 116


Alfredo Barbini, Murano

Stier. Ausführung 1970er Jahre. Glas, mattierte Oberfläche mit dunklen lavaartigen Aufschmelzungen, partiell in grünlicher oxidartiger Optik. 13 x 25 x 9 cm.

Startpreis: 950 €


Lot Nr. 117


František Vizner

Vase/ Objekt. Um 1977. Dunkelblaues und grünes Glas. Geschliffen, strukturiert mattierte Oberfläche. Massive zylindrische Form. H. 31 cm. D. 9,7 cm.

Barovier Mentasti, Rosa. Vetri. Nel mondo. Oggi. Katalog zur Ausstellung Institituto Veneto di Scienze, Lettere ed Arti, Venedig 2004, S. 154f. (zum Vergleich).

Startpreis: 2000 €


Lot Nr. 118


Orlando Zennaro

Vase Alghe. 1990er Jahre. Mehrtonig grün, orange und blau gestreiftes Glas, farblos überfangen. Vertikales Reliefdekor mit Luftblaseneinschlüssen in algenartiger Optik. 43,5 x 19 x 12,5 cm. Am Boden bezeichnet: o zennaro (graviert).

Startpreis: 800 €


Lot Nr. 119


Orlando Zennaro

Vase Soleades. Glas. Schwach reliefiertes Dekor mit großen eckigen Murinnen in Orange, Hellblau und Bernstein auf schwach rauchfarbenem Grund. 30,5 x 25 x 11 cm. Am Boden bezeichnet mit Z-Murinne und o zennaro (graviert).

Startpreis: 600 €


Lot Nr. 120


Orlando Zennaro

Vase Merletto Stellato. 2001. Merletto-Dekor in Weiß und Schwarzviolett auf farblosem Grund aus Zanfirico-Stäben und mit großen sternförmigen Elementen. 43 x 25 x 11 cm. Am Boden bezeichnet mit Z-Murinne und Firmenetikett (ORLANDO ZENNARO HANDMADE VENEZIA ITALY).

Startpreis: 700 €


Lot Nr. 121


Fabio Tosi

Ars Cenedese

Vase Magma. 1983. Glas mit polychromen Pulverein- und Fadenaufschmelzungen, partiell opalisierend verlaufend. 27 x 14 x 8 cm. Am Boden bezeichnet: F.Tosi 1983 (graviert).

Startpreis: 700 €


Lot Nr. 122


Joel Philip Myers

Vase aus der 'contigues fragment series'. 1979. Glas. Schwarz violettes Glas, mit schwarzbraunen und polychromen, partiell irisierenden Einschmelzungen. Mattierte Oberfläche. H. 20 cm, D. 7,5 cm. Auf der Wandung unten bezeichnet und datiert: Joel Philip Myers 1979 (graviert).

Startpreis: 340 €


Lot Nr. 123


Kjell Engman

Kosta Glasbruk AB, Ekeberga

Unikat Lichtobjekt. Polychromes Glas mit Pulveraufschmelzungen, partiell mattiert. Metallmontierung. 50 x 17 x 10 cm. Rückseitig auf dem Glas bezeichnet: 8 KEN UN 979046 Kosta Boda Kjell Engman Unique (graviert). Auf der Plinthe bezeichnet: Kjell Engman (graviert)

Startpreis: 500 €


 

 

Zu den weiteren Kategorien gelangen Sie hier:

 

Please publish modules in offcanvas position.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen