Skulpturen, Kunst Teil 1

Auktion am Samstag 23.11.2019 ab 9:00 Uhr

Zum Gesamtkatalog gelangen Sie oben unter KATALOGE

 

 

Lot Nr. 261


Sandro Chia

Rosenthal

Sitzender Mann. 1987. Porzellan, hellgraue Krakeléeglasur. 46 x 39 x 46 cm. Auf der Plinthe bezeichnet: Sandro Chia. Am Boden auf einer Porzellanplakette bezeichnet, betitelt und nummeriert: Rosenthal / Limitierte Kunstreihen/ 'Sitzender Mann'/ Sandro Chia/ 40/35. Limitierte Edition von 40 Exemplaren, hier das Stück mit der Numer 35.

Startpreis: 1200 €


Lot Nr. 262


Gerhard Marcks

Steingutfabrik Velten & Vordamm, Werk Velten

Katze. Steingut, cremefarben glasiert. Sitzende Katze auf ovalem Sockel mit Wellenbanddekor. 13,5 x 18 x 10,5 cm.

Otto Pelka. Keramik der Neuzeit, Leipzig 1924, S. 142, Abb. 218. Gerhard Marcks, Das plastische Werk, Hrsg. Günter Busch, mit einem Werkverzeichnis von Martina Rudloff, Berlin 1977, Nr. 46, S. 244.

Startpreis: 1200 €


Lot Nr. 263


Gerda Smolik, *1951

Sommernachtstraum. Figurengruppe mit Esel und weiblicher Figur in einer Wanne. Montiert auf ovalen Sockel, dort begleitend Mäusefiguren. Limoges-Porzellan. Polychrome Bemalung mit Gold, Fell- und Federapplikationen. 25 x 20 x 19 cm. Am Boden signiert: GS (geritzt). Provenienz: Rheinische Privatsammlung.

Gerda Smolik. Skurrilitäten. Katalog zur Ausstellung im Keramion Frechen 2005/ 2006, S. 40, Abb.

Startpreis: 500 €


Lot Nr. 264


Paul Philippe, 1870-1930

Rosenthal & Maeder, Berlin

The respectful splits/ Le grand ecart respecteux. Tänzerin. Bronze, patiniert, Elfenbein. Schwarzer, weiß geäderter Marmorsockel. 21 x 28 x 6 cm. Auf der Plinthe bezeichnet: P. Philippe und Gießerstempel RM. Ausführung Rosenthal & Maeder, Berlin.

Startpreis: 3800 €


Lot Nr. 265


Peter Tereszczuk

Tänzerin. Bronze, patiniert, Elfenbein. Roter Marmorsockel. H. 27,8 cm. Rückseitig auf der Plinthe signiert: P. Tereszczuk (vertieft), AR (Atelier für Moderne Bronzen Arthur Rubinstein/Wien) (vertieft).

Startpreis: 1300 €


Lot Nr. 266


Alexander Archipenko, 1887-1964

Frau ihr Haar kämmend. Woman, combing her hair. 1915/ 1987. Ex. 29/499. Bronze, patiniert, schwarzer Marmor. H. 40 cm. Auf der Plinthe im Guss signiert und datiert Archipenko 1915 (vertieft). Auf dem Rand der Plinthe nummeriert und bezeichnet: 29/499 ARC 1987 STRASSACKER KUNSTGUSS SÜSSEN GÜTEZEICHEN KUNSTGUSS RAL (Prägestempel). Limitierter Nachguss der Giesserei Strassacker, Süssen in einer limitierten Edition von 499 Exemplaren. Hier das Stück mit der Nummer 29. Beiliegend Testat des Kunsthauses Royal Art Collection Hannover.

Startpreis: 1800 €


Lot Nr. 267


Joachim Berthold, 1917-1990

Stehende Figur. 1951. Bronze, patiniert. H. 68 cm. Rückseitig am Sockel signiert und datiert: Joachim BERTHOLD 1951 (vertieft).

Startpreis: 1000 €


Lot Nr. 268


Max Müller, 1946-2019

Große stehende Figur. Holz, mit Kettensäge bearbeitet. Figur aus einem Holzstamm herausgearbeitet. H. 200 cm.

Startpreis: 1000 €


Lot Nr. 269


Gotthelf Schlotter, (1922-2007)

Strauß. 1979. Bronze, patiniert. H. 18 cm. Auf der Plinthe signiert, datiert und nummeriert: Gotthelf Schlotter 79 1/1. Rückseitig auf der Plinthe bezeichnet mit Gießerstempel: STRASSACKER KUNSTGUSS SÜSSEN. GÜTEZEICHEN KUNSTGUSS RAL, 0/K (Prägestempel).

Startpreis: 500 €


Lot Nr. 270


Fritz Wotruba, 1907-1975

Kleine sitzende Figur. 1952/53. Bronze, patiniert. Ed. 259/1000. 21 x 18 x 13,2 cm. Seitlich am Sockel signiert und nummeriert: WOTRUBA 259 (Prägestempel). Am Boden innen Gießerstempel: BRONZE POLL WIEN (Prägestempel).

Startpreis: 1200 €


Lot Nr. 271


Rolf Szymanski, 1928-2013

Reliefskizze I. 1959. Bronze, patiniert. H. 32,5 cm. Am seitlichen Rand des Kopfes signiert Sz HC. Am unteren Rand des Kopfes Gießerstempel W.FÜSSEL BERLIN (Prägestempel).

Startpreis: 700 €


Lot Nr. 272


Francesca Zijlstra, *1950

Just a girl. 2001. Bronze, patiniert. Schwarzer Granitsockel. Ed. 11/24. H. 21,5 cm (mit Sockel). Rückseitig: aufgeklebtes Blatt mit Informationen zu Künstlerin und Werk.

Startpreis: 900 €


Lot Nr. 273


Stehender weiblicher Akt

Stehender weiblicher Akt. Bronze, patiniert. H. 37,5 cm. Rückseitig auf dem Plinthenrand signiert und datiert SB 1924.

Startpreis: 500 €


Lot Nr. 274


Alfred Barye, (1839-1882)

Arabischer Krieger zu Pferd. Großformatige Figur. Bronze, patiniert. Marmorsockel. 73 x 60,5 x 32 cm. Auf der Plinthe signiert BARYE (graviert).

Startpreis: 1400 €


Lot Nr. 275


Bernard Meadows, 1915-2005

Armed Bust I. Bronze, patiniert, schwarze Steinbasis. H. 49 cm. Aus einer Edition von 6 Stücken plus artist's proof. Bernard Meadows war in seiner Frühzeit und am Ende seiner Tätigkeit Assistent von Henry Moore. Über viele Jahre unterrichtete er als Professor für Bildhauerei am Royal College of Art in London. Seine Werke wurden auf der Biennale in Venedig, der Documenta in Kassel und auf der Weltausstellung in Brüssel ausgestellt. Sein plastisches Werk ist umfangreich und umfasst neben rein abstrakten Werken eine Reihe von stark abstrahierten Tierdarstellungen und eine Gruppe von Arbeiten, bei denen er das Thema ‚Armed Bust’ oder ‚Armed Figure’ variiert.

Alan Bowness, Bernard Meadows. Sculpture and Drawings. London 1995, Nr. BM 72.

Startpreis: 8000 €


Lot Nr. 276


Weiblicher Portraitkopf

Italien

Weiblicher Portraitkopf. Italien, 1920/30er Jahre. Bronze, patiniert. Hohe Steinbasis. H. 48 cm.

Startpreis: 800 €


Lot Nr. 277


Berthold Müller-Oerlinghausen

Paar. Bronze, patiniert. H. 37,5 cm. Provenienz: Sammlung Schenning, Goslar.

Startpreis: 300 €


Lot Nr. 278


Berthold Müller-Oerlinghausen, 1893-1981

Pablo Picasso

Pablo Picasso. Bronze, patiniert. Steinsockel. H. 36 cm. Unter dem Sockel handschriftlich bezeichnet: BERDHOLD MÜLLER-OERLINGHAUSEN/ "PORTRÄT PABLO PICASSO" und Widmung.

Berthold Müller-Oerlinghausen. Der Bildhauer. Werkkunst [29. Jg. 1967, Heft 1], (Hg. Landesgewerbeamt Baden-Württemberg), S. 43.

Startpreis: 440 €


Lot Nr. 279


Wilhelm Loth, 1920-1993

Maquette 7/75. Bronze, goldbraun patiniert. Ed. 17/30. 31,5 x 26, 2 x 5,7 cm. Am unteren Rand signiert und nummeriert: WL 17/30 (vertieft). Am Boden bezeichnet mit Gießerstempel SCHMÄKE DÜSSELDORF (Prägestempel).

Kuno Schlichtenmaier, Olivia Schott. Werkverzeichnis der Plastiken. In: Wilhelm Loth. Torso der Frau, Katalog Ausstellung Georg Kolbe Museum 2002, Nr. 733.

Startpreis: 500 €


Lot Nr. 280


Igor Mitoraj, (1944-2014)

Grepol. Um 1978. Bronze, patiniert. Travertinsockel. H. 42 cm. Vorne am unteren Rand des Torso signiert und bezeichnet mit Gießerstempel : […] TESCONI PIETRASSANTA. Rückseitig nummeriert: 57/250.

Startpreis: 1800 €


Lot Nr. 281


Jos Pirkner, (*1927)

Pferdetorso/ Torse d'un Cheval. 1988. Bronze, patiniert. 42,5 x 38 x 12 cm. Auf dem Sockel signiert, nummeriert 20/349, bezeichnet und datiert RAC 1988. Guss Bonvicini, Verona. Zertifikat Kunsthaus Royal Art Collection, Hannover vom 1.7.1988 vorliegend.

Startpreis: 1800 €


Lot Nr. 282


Man Ray, (1890-1976)

Ara Kunst, Dr. Fritz Albrecht, Altrandsberg

Les Amoureux. Bronze, poliert. Schwarze Marmorplinthe. 8 x 24,1 x 8,5 cm. Unterseitig signiert und nummeriert: Man Ray 55/499 und Gießerstempel (Stierkopf). Ausführung: Ara Kunst, Dr. Fritz Albrecht, Altrandsberg.

Startpreis: 800 €


Lot Nr. 283


Rolf Glasmeier*, 1945-2003

Kaufhaus-Objekt Strahlregler (soundobjekt). 1971. Gummi-/ Metall-Wasserstrahlregler, Holz/ Spanplatte, schwarz beschichtet. 16 x 50,2 x 50,2 cm. Verso handschriftlich bezeichnet mit Titel, Künstler, Datierung und signiert (schwarzer Stift).

Startpreis: 1800 €


Lot Nr. 284


Hugo Demarco, 1932-1995

Reflexion changeante. 1967. Multiple. Editions Denise René. Ex. 38/50. Spiegel, Acrylglas, Holz, Aluminium. 38,7 x 38,7 x 8 xm. Objektkasten rückseitig bezeichnet mit Papieretikett ÉDITIONS DENISE RENÉ/ 124 RUE LA BOÉTIE 196 BD SAINT-GERMAIN PARIS. EDITION 1967/ DEMARCO/ REFLEXION CHANGEANTE/ EXEMPLAIRE No. 38/50 und signiert. Rückseitig Galerieaufkleber: galerie francoise mayer bruxelles. Aus einer Edition von 50 Exemplaren.

Startpreis: 2800 €


Lot Nr. 285


Heiner Blum*, *1959

WIE/DER. Wandobjekt. Aus der Serie Spiele/Games /Gedichte /1983-1993. Schultafellack und Kunstharzlack auf MDF. 18 x 34,2 x 35,8 cm. Signiert und nummeriert innen Heiner Blum 52/93. Bezeichnung Unterseite: WIE/DER

Startpreis: 400 €


Lot Nr. 286


Christian Megert, *1936

Spiegelobjekt. Multiple. Um 1974. Edition F. Häuselmann, galerie_68, zofingen. Ex. 14/33. Spiegel, Holz, Aluminium, Glas. 50,7 x 50,7 x 10,3 cm. Verso bezeichnet mit Editions-/ Galerieetikett galerie_68 zofingen und strengelbach, dort betitelt, handschriftlich nummeriert Ex.14/33 und signiert C. Megert. Aus einer Edition von 33 Exemplaren.

Startpreis: 2400 €


Lot Nr. 287


Christian Megert, *1936

Spiegelobjekt. Multiple Ex. 20/68. Serigraphie und Spiegelcollage auf schwarzem Karton. 49,7 x 49,7 cm. Handschriftlich nummeriert 20/68 und signiert C. Megert. Aus einer Auflage von 68 Exemplaren.

Startpreis: 260 €


Lot Nr. 288


Imi Knoebel*, (*1940)

Betoni. 1990. Pigment auf geschnittenem Beton. Mit Hängevorrichtung. 32 x 24 x 8 cm. Verso signiert iMi 90. Aus der Betoni Serie, wobei jedes Exemplar eine andere Form- und Farbgebung aufweist.

Startpreis: 2000 €


Lot Nr. 289


Imi Knoebel*, (*1940)

Betoni. 1990. Pigment auf geschnittenem Beton. Mit Hängevorrichtung, 31 x 24 x 8 cm. Verso signiert iMi 90. Aus der Betoni Serie, wobei jedes Exemplar eine andere Form- und Farbgebung aufweist.

Startpreis: 2000 €


Lot Nr. 290


Willy Weber, 1933-1998

Diagonal. Um 1968. Verchromte Metallplatte mit einer konkaven und einer konvexen Ausformung. 86 x 50 x 5 cm. Verso mit Stift signiert und bezeichnet "Diagonal". 1960 durchschoss Willy Weber erstmalig eine Metallplatte, welche die Grundlage für seine Werkgruppe der Sprengplastiken (mit Sprengstoff verformte Platten) war. Ab 1963 arbeitete er fast ausschließlich mit dem Werkstoff Metall. Zunächst wurden diese Objekte noch farbig gefasst, ab 1967 verchromt.

Startpreis: 2000 €


Lot Nr. 291


Adolf Luther*, (1912 - 1990)

Spiegelobjekt Linse. 1972. Quadratischer Objektkasten aus Acrylglas mit verspiegelter Rückwand, davor ein runder, leicht konkaver Spiegel. 31,5 x 31,5 x 8,5 cm. Verso mit rotem Stift signiert und datiert: Luther 72 und bezeichnet mit rotem Künstlerstempel: LUTHER - LICHT U. MATERIE.

Startpreis: 3000 €


Lot Nr. 292


Adolf Luther*, (1912 - 1990)

Spiegelobjekt. 1978. 25 quadratische Spiegel. In schwarzem Holzkasten, mit Aluminiumleiste und Glasplatte. 34 x 34 x 5 cm. Verso signiert und datiert: Luther 78 und bezeichnet mit zwei roten Künstlerstempeln: ENERGETISCHE PLASTIK und SEHEN IST SCHÖN.

Startpreis: 3200 €


Lot Nr. 293


Adolf Luther*, (1912 - 1990)

Linse. 1980. Hohlspiegel aus zwei konvex gewölbten, halb transparenten silber verspiegelten Glaslinsen, im Kunststoffrahmen montiert. D. 51 cm. Im Rahmen signiert und datiert: Luther 80 (graviert).

Startpreis: 4800 €


Lot Nr. 294


Adolf Luther*, (1912 - 1990)

Linse. 1981. Hohlspiegel aus zwei konvex gewölbten, halb transparenten silber verspiegelten Glaslinsen, im Kunststoffrahmen montiert. D. 51 cm. Im Rahmen signiert und datiert: Luther 81 (graviert).

Startpreis: 4800 €


Lot Nr. 295


Adolf Luther*, (1912 - 1990)

Hohlspiegelobjekt/ Energetische Plastik. Hohlspiegelsegmente, montiert auf schwarz beschichteter Schichtholzplatte, Acrylglaskasten. 23 x 32 x 5,5 cm. Verso bezeichnet mit Etikett der Galerie Neher, Essen mit Angaben zu Künstler, Titel, Datierung, Maßen. Verso mit Bleistift signiert, datiert und nummeriert: Luther 89, 21. Zwei rote Stempel: SEHEN IST SCHÖN und ENERGETISCHE PLASTIK. Unikat aus einer Serie, die für die Galerie Neher entstanden ist.

Startpreis: 2800 €


Lot Nr. 296


Klaus Staudt, *1932

A touch of yellow. 1998. Multiple. Ex. 3/5. Holz, Acryl, Plexiglas, Farbstift. 48,2 x 48,2 x 3,5 cm. Verso mit Etikett bezeichnet: WVZ 1/820, Bez. WR (O) 229, Titel A touch of yellow, Jahr 1998, Größe 48 x 48 x 3,5 cm. Verso handschriftlich bezeichnet: 1/820, a touch of yellow, 1998, 3/5 und signiert und datiert: Klaus Staudt 98. Aus einer Edition von 5 Exemplaren.

Startpreis: 3400 €


Lot Nr. 297


Günther Uecker*, (*1930)

Baumscheibe (Kunstpranger). 1984. Holz, Leim, Asche, Nägel, schwarze Farbe. 17 x 17 x 5 cm. Verso signiert und datiert: Uecker 84 (schwarze Pinselschrift).

van der Koelen, Dorothea und Martin: Günther Uecker. Opus Liber-Verzeichnis der bibliophilen Bücher und Werke 1960-2005. Mainz 2007, WVZ L 8503.

Startpreis: 6000 €


Lot Nr. 298


Günther Uecker*, (*1930)

Do it yourself. Multiple. 2 Nägel, Hammer, Holz. 34,3 x 16,3 x 7,5 cm. Unten rechts signiert: Uecker.

Startpreis: 300 €


Lot Nr. 299


A.R. Penck*, (1939-2017)

Krieger. 1995. Edelstahl. 48 x 40 x 19,3 cm. Auf der Plinthe bezeichnet mit Bronzeplakette ar.penck. Beiliegend gerahmtes Lithographie-Zertifikat. Lithographie auf Bütten. 66 x 51,5 cm, dort Angaben zum Titel, Material und zur Auflage. Dort handschriftlich nummeriert und signiert: Expertise 27/33 ar.penck. Gerahmt. Aus einer Edition von 33 + 4 EA Exemplaren.

Startpreis: 800 €


Lot Nr. 300


A.R. Penck*, (1939-2017)

Großer Teller. 1988. Keramik. Vorder- und Rückseitig polychrome Bemalung mit Rot, Grün und hellem Violett auf hellem Grund. D. 43 cm. Verso auf der Fahne signiert: AR Penck.

A.R. Penck. Keramik. Katalog Ausstellung Droysen Keramikgalerie, Kattrin Kühn, Galerie Springer Berlin 1989, Abb.

Startpreis: 1900 €


Lot Nr. 301


Georg Ettl*, (1940-2014)

Zirkus. 2002. Schichtholz, gelasert. Figuren gesteckt. 80 x 80 x 29 cm. Auf der Plinthe mit Bleistift signiert und datiert: Ettl 2002.

Startpreis: 1200 €


Lot Nr. 302


Meschac Gaba*, *1961

Documenta Fahrrad. Teil der Installation Humanist Space aus dem Museum of Contemporary Africa Art 1997-2002, präsentiert auf der Documenta XI, 2002. 105 x 190 x 64 cm. Rückseitig auf dem Nummernschild bezeichnet: GN374/ HUMANIST SPACE/ MUSEUM OF CONTEMPORARY/ AFRICAN ART IN KASSEL. Unter der Mittelstange auf dem Schild bezeichnet: HUMANIST SPACE/ MUSEUM OF CONTEMPORARY/ AFRICAN ART IN KASSEL/ MOCA.ART@HOTMAIL.COM. Während der Dauer der Documenta konnten 100 Fahrräder dieser Art ausgeliehen werden. Der Erlös aus dem Verleih wurde humanitären Zwecken zur Verfügung gestellt.

Startpreis: 500 €


Lot Nr. 303


Laura Grisi, (1939-2017)

Leuchtobjekt/ Leuchtkasten (Rennwagen). Papier, Pappe, Acrylglas, Holz, Aluminium. Collagenartig montierte und geschichtete Materialien auf/ zwischen transparenten Acrylglasscheiben. Motiv: Rennwagen und Schriftzug SCALE 1/12. Beleuchtbar. 48,5 x 72,5 x 11,5 cm.

Startpreis: 200 €


Lot Nr. 304


Esias Bosch, 1923-2010

Große Wandplatte. 1980er Jahre. Porzellan, Lüstermalerei in Goldtönen auf dunkelblau-schwarzem Grund. 63 x 47 cm. Gerahmt. Nach einem Kunststudium an der Universität von Witwatersrand/ Südafrika und einer Tätigkeit als Kunsterzieher für Malerei und Keramik geht Esias Bosch von 1949 bis 1952 als Stipendiat nach England, um dort als Keramiker zunächst bei Dora Billington und dann bei Raymond Finch und Michael Cardew zu studieren. Zurück in Südafrika entwickelt er sich er hier in den folgenden Jahren zu einem Pionier der Studiokeramik. Durch Ausstellungen im Victoria and Albert Museum 1972, im Historischen Museum in Hannover 1983 und im Keramion Frechen wird er auch international bekannt. Nachdem er lange Zeit ausschließlich mit Steinzeug arbeitet, wendet er sich 1975 dem Material Porzellan zu. Ab 1988 beschäftigt er sich mit der Produktion großformatiger Wandplatten mit lüstrierenden Malereidekoren. Während er die Platten aus Porzellan bis zu einer maximalen Größe von 70 x 50 cm, wie auch das vorliegende Exemplar, selbst fertigt, greift er bei den Steinzeugplatten zumeist auf Rohlinge von anderen Herstellern zurück. Die Gruppe der Porzellan- und Keramikfliesen gehören neben den Gefäßkeramiken zu seinen eindrucksvollsten Werken. Teil dieser Werkgruppe sind auch großformatige Installationen für öffentliche Gebäude, wie z.B. für die internationale Empfangshalle des Flughafens Johannisburg.

Esias Bosch. Ein Internationaler Künstler. Beihefte zu Ausstellungen im Historischen Museum, Hannover 1983 und im Gut Buschhof, Königswinter/ Sonderausstellung der Keramik-Galerie Böwig, Hannover, 1984 (allgemein).

Startpreis: 3000 €


Lot Nr. 305


PSJM (Cynthia Viera * 1973 and Pablo San José, *1969)

MADE BY SLAVES FOR FREE PEOPLE. 2006. Aus der Serie 'Proyecto Asia/ Asia Project'. Kunststoff, Metall. Beleuchtbar. H. 13 cm, D. 46 cm. Verso bezeichnet mit zwei Etiketten: PSJM mit Logo und PSJM 06 1/3 (handschriftlich). Das Kürzel PSJM steht für die Künstler Cynthia Viera und Pablo San José. Ziel ihrer Arbeit ist es, mit modernen Marketingmitteln die Produktions- und Werbestrategien des globalen Kapitalismus zu kritisieren.

Startpreis: 200 €


Lot Nr. 306


Yoshitomo Nara, *1959

Vilac, Moirans-en-Montagne

My sweet dog. Entwurf 2005. Holz, polychrom lackiert, Metall, Gummi, Kunststoff. Hundefigur auf Rollen mit Kordel zum Ziehen. 18,2 x 13 x 29,5 cm. Am Bauch bezeichnet mit Firmenetikett. Originalverpackung.

Startpreis: 280 €


Lot Nr. 307


Victor Vasarely*, (1906-1997)

Objektkasten. Serigraphie auf Acrylfolie und Papier. Im Objektkasten (Karton mit schwarzem Leinenbezug) montiert. 30,1 x 24,2 x 5,7 cm. Auf der Folie unten rechts signiert Vasarely.

Startpreis: 280 €


Lot Nr. 308


Raymond Hains*, (1926-2005)

Saffa. 1974. Streichholzbriefchen auf Papier. 10,5 x 8,5 cm. Ausschnitt 48,7 x 33,5 cm. Blatt unten links mit Prägestempel FA FABRIANO. Handschriftliche Widmung: Omaggio del cicisbeo della antica in ricordo dell osteria di caciatori SAFFA. Signiert und datiert: R. Hains 74 (79?). Verso auf der Holzrückwand gestempelt: studio la torre, pistoia. Hinter Glas gerahmt.

Startpreis: 2500 €


Lot Nr. 309


Raymond Hains*, (1926-2005)

Saffa. 1974. Collage. Streichholzbrief auf Papier. 5 x 5 cm. Blatt 31,5 x 21,5 cm. Signiert: Hains. Rückseitig bezeichnet galleria centro, Brescia. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.

Startpreis: 1800 €


Lot Nr. 310


Roy Lichtenstein*, (1923-1997)

Bull III. Keramik. Serigrafie auf Keramikplatte/- teller. Andruck. Unikat. 31 x 31 x 2,2 cm. Rückseitig bezeichnet: LP (geritzt).

Startpreis: 1500 €


Lot Nr. 311


Andy Warhol, (1928 - 1987)

Liz. 1965. Ausstellungsplakat. Farbiger Offsetdruck. 59,6 x 67,2 cm. Aufdruck links: Andy Warhol March 15th through April 3rd, 1965. Aufdruck rechts: Morris International 130 Bloor Street, Toronto. Hinter Glas gerahmt.

Startpreis: 1800 €


Lot Nr. 312


Andy Warhol, (1928 - 1987)

Chanel No. 5 (grün/blau). Plakat Offsetdruck nach einem Siebdruck von Andy Warhol. Herausgeber: Courtesy Ronald Feldman, New York 1997. 71,5 x 55,5 cm. Unten links im Druck signiert. Hinter Glas gerahmt.

Startpreis: 800 €


Lot Nr. 313


Andy Warhol, (1928 - 1987)

Flowers. Leo Castelli Gallery, New York. Farbige Offset-Lithographie auf Papier. 1964. Blatt 55,5 x 55,5 cm. Rückseitig signiert: Andy Warhol. Rückseitig bezeichnet: Leo Castelli / Andy Warhol / 4 E.77 New York 21 / 21. Nov.-17. Dec. Hinter Glas gerahmt. Verso mit Sichtfenster für die Signatur.

Startpreis: 7000 €


Lot Nr. 314


Andy Warhol, (1928 - 1987)

Rain and Flowers. 1970. Hologramm C-Print. Teil einer Installation für die Weltausstellung Osaka 1970. Blatt 30,4 x 27,8 cm. Rückseitig mit Stempel bezeichnet: Andy Warhol / Art Authentication Board, Inc./Authentic. A128.992. Hinter Glas gerahmt. Provenienz: Sammlung Schenning, Goslar.

Startpreis: 900 €


Lot Nr. 315


Andy Warhol, (1928 - 1987)

Marilyn. Farboffset-Lithographie. 30,5 x 30,5 cm. Am linken Rand mit schwarzem Stift signiert: Andy Warhol. Im Druck bezeichnet unten links: Andy Warhol, unten rechts: Castelli Graphics. Verso Angaben zur Ausstellung und zum Druck: ANDY WARHOL/ A PRINT RETROSPECTIVE 1963-1981/ NOVEMBER21 through DECEMBER 22, 1981/ CASTELLI GRAPHICS, 4 EAST 77th Street, New York, New York 10021 […). Printed by COLOUR EDITIONS, INC. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.

Ankündigung zur Ausstellung Andy Warhol. A Print Retrospective 1963-1981. Galerie Leo Castelli New york 1981.

Startpreis: 8000 €


Lot Nr. 316


Andy Warhol, (1928 - 1987)

Marilyn. Einladungskarte zur Retrospektive 1981 in der Galerie Castelli New York 1981. Farboffset-Lithographie auf leichtem Karton, gefaltet als Klappkarte. 17,7 x 17,7 cm (geklappt), 17,9 x 35,3 cm (geöffnet). Innen und verso mit Angaben zur Ausstellung und zum Druck. Recto am rechten Rand mit schwarzem Stift signiert: Andy Warhol. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.

Einladungskarte zur Ausstellung 'Andy Warhol A Print Retrospective 1963-1981'. Galerie Leo Castelli in New York, 21. November - 22. Dezember 1981. Gedruckt von Colour Edition Inc.

Startpreis: 8000 €


Lot Nr. 317


Andy Warhol, (1928 - 1987)

Cow. 1997. Farbige Lithographie. 86 x 53,4 cm. Aufdruck links: Andy Warhol Modern Art Show Manhattan N.Y. A.W.E - 1997. Hinter Glas gerahmt.

Startpreis: 1200 €


Lot Nr. 318


Andy Warhol, (1928 - 1987)

Andy Warhol Portrait Screenprints 1965-80. Offsetdruck. Booklet-Cover mit zwei Portraits: Self Portrait 1966 / Chairman Mao 1970. 15 x 21 cm. Signiert unten Andy Warhol. Herausgeber: The Arts Council of Great Britain, 1981. Zwischen zwei Glasplatten gerahmt.

Startpreis: 1200 €


Lot Nr. 319


Andy Warhol, (1928 - 1987)

One Dollar. Um 1981. Multiple. 6,7 x 15,5 cm. Vorderseitig signiert Andy Warhol. Mit zwei Briefmarken rechts und links sowie zwei Poststempeln: 8 Minn. 81. Verso bestempelt Andy Warhol. Zwischen zwei Glasscheiben gerahmt. 18,4 x 24,4 cm.

Startpreis: 1800 €


Lot Nr. 320


Andy Warhol, (1928 - 1987)

Joseph Beuys. Unikat. Siebdruck auf Japanpapier. Ca. 1980-85. Blatt: 69,5 x 58,5 cm. Ausschnitt 63,5 x 53 cm. Unten rechts handschriftlich signiert. Hinter Glas gerahmt.

Startpreis: 18000 €


Lot Nr. 321


Andy Warhol, 1928 - 1987

Silver Pillow. Multiple. Flaches Aluminium-Objekt, aufgefaltet, mit rotem Aufdruck: Andy Warhol. 45,5 x 69 cm. Auf schwarzem Karton. Hinter Glas gerahmt.

Startpreis: 1500 €


Lot Nr. 322


Andy Warhol, (1928 - 1987)

Gun. 1981. Lithographie auf schwarzem Karton. 60 x 91,6 cm. Prägestempel unten rechts: Editeur/ Jocelyn Garrey Gallery Paris. Hinter Glas gerahmt.

Startpreis: 1200 €


Lot Nr. 323


Andy Warhol, (1928 - 1987)

Halston. 1982. 2 farbige Lithographien. Jeweils 57,5 x 73 cm. Im Druck signiert. Mit gedruckter Signatur. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.

Startpreis: 1800 €


Lot Nr. 324


Andy Warhol, (1928 - 1987)

10 Portraits Mick Jagger. 1975. Farboffset /postcard. Jeweils 15,4 x 10,1 cm. Alle Exemplare mit gedruckter Signatur von Warhol und Jagger. Alle Exemplare mit Stift signiert: Andy Warhol. Einzeln hinter Glas gerahmt.

Startpreis: 6400 €


Lot Nr. 325


Portrait von Andy Warhol

Foliendruck eines Portraits von Andy Warhol von 1986, auf Spiegel montiert. Ca. 60 x 42 cm. Im blauen Plexiglaskasten gerahmt. 88 x 63 x 10 cm. Rückseitig Holz.

Startpreis: 1800 €


Lot Nr. 326


Gottfried Helnwein*, *1948

Portrait Andy Warhol. 1990. Farbserigraphie. E.A. Platte 99,5 x 66 cm. Signiert und datiert unten rechts G. Helnwein 90. Nummeriert unten links: E.A. 18/30. Hinter Glas gerahmt.

Startpreis: 800 €


Lot Nr. 327


Studio Simon

Collezione Ultramobile für Simon, Dino Gavina

Hocker / Campbells Suppendose Omaggio ad Andy Warhol. Entwurf von 1973. Lackiertes Metall, Sitzkissen. 42 x 30,5 cm. Entworfen für die Collezione Ultramobili der Firma Simon, Dino Gavina, für die auch Entwürfe von Künstlern wie Merret Oppenheim, Man Ray, Sebastian Matta und René Magritte umgesetzt wurden.

Vercelloni, Virgilio, Das Abenteuer des Design: Gavina, Mailand 1987, Abb. S. 145.

Startpreis: 300 €


Lot Nr. 328


Joseph Beuys*, (1921-1986)

Aufruf zur Alternative. Serigraphie. Ausschnitt 59 x 42 cm. Der Aufruf erschien am 23. Dezember 1978 im Feuilleton der Frankfurter Rundschau und wurde mit anderem Portraitfoto später als Plakat veröffentlicht. Signiert mittig: Joseph Beuys. Im Passepartout hinter Glas gerahmt.

Startpreis: 300 €


Lot Nr. 329


Joseph Beuys*, (1921-1986)

Hirschgalvanismus. 1985. Farbserigraphie auf Karton. Blatt 69,8 x 50 cm. Signiert und nummeriert oben links Joseph Beuys, 37/120. Prägestempel Schoeller unten rechts. Hinter Glas gerahmt.

Schellmann 551.

Startpreis: 400 €


Lot Nr. 330


Joseph Beuys*, (1921-1986)

Aufbau der Ausstellung 'Richtkräfte einer neuen Gesellschaft', Berlin 1977. Offsetdruck. 30,5 x 43 cm. Gestempelt unten Mitte: Hauptstrom. Signiert und nummeriert unten Mitte Joseph Beuys 2/200. Hinter Glas gerahmt.

Startpreis: 800 €


Lot Nr. 331


Charles Wilp*, (c.1932-2005)

Ausstellungsplakat Joseph Beuys in Andernach by Charles Wilp. 1986. Ausstellung Kunst im Rheintor vom 7.6. - 6.7. 1986. Fotoabbildung: Beuys zeichnet im Sand, gefilmt von C. Wilp, 1978. 83,5 x 59,5 cm. Signiert unten rechts Ch. Wilp 1986, mit Widmung. Mittig Hauptstrom-Stempel und Kreuz rechts oben.

Startpreis: 100 €


Lot Nr. 332


Joseph Beuys*, (1921-1986)

5 Serigraphien '3-Tonnen-Folie'. 1973/1985. Beidseitig auf PVC-Folie gedruckt. Ursprünglich als Buchprojekt geplante Papiere, bei denen die Buchbindekante nicht berücksichtigt wurde (insgesamt 3 Tonnen Papier, daher der Werktitel). Auflage insgesamt ca. 500 signierte Exemplare. Nr. 1: 45,6 x 46,3 cm. Unten mittig signiert Joseph Beuys. Mit Hauptstrom-Stempel versehen. Rückseitig Fotomotiv. Nr. 2: 46,3 x 45,7 cm. Mittig rechts signiert Joseph Beuys. Mit Hauptstrom-Stempel versehen. Rückseitig Text. Nr. 3: Drei senkrechte Stücke - Sibirien. 46,3 x 45,7 cm. Unsigniert. Nr. 4: EINE DOKUMENTATION VON LOTHAR WOLLEH 46,3 x 45,7 cm. Unsigniert. Nr. 5: JOSEPH BEUYS. 46,3 x 45,7 cm. Unsigniert. Alle Werke zwischen Glas gerahmt.

Startpreis: 1000 €


Lot Nr. 333


Joseph Beuys*, (1921-1986)

5 Filzbriefe und 1 Zertifikat. 1973/1974. Gemeinschaftsarbeit mit Jürg Brodmann. Auflage 125 Exemplare. Serie von 5 Filzbriefen: Stiftung zur Förderung der Künste (mehrsprachig). Jeweils 39 x 27 cm. Mittig signiert Joseph/Jürg. Zertifikat: Offsetdruck auf Papier. 29 x 21 cm. Nr. V /125. Signiert und datiert 10. Dezember 1973 Jürg Brodmann, Joseph Beuys. Prägestempel Stiftung zur Förderung der Künste, Basel. Alle Werke hinter Glas im Metallkasten gerahmt.

Startpreis: 1000 €


Lot Nr. 334


Joseph Beuys*, (1921-1986)

2 Farblithographien 'Initiation Gauloise'. 1958-1974. Farblithographie auf Karton. Jeweils 55,4 x 75,6 cm. Auflage 185 plus 15 nicht nummerierte A.P.- Exemplare. Signiert, betitelt und datiert unten links: Joseph Beuys, Initiation Gauloise, 1958-74. Ein Blatt nummeriert 171/185. Zweites Blatt ohne Nummer. Eine Edition des Verlages Schellmann & Klüser, München.

Schellmann 190.

Startpreis: 1000 €


Lot Nr. 335


Joseph Beuys*, (1921-1986)

2 Farblithographien 'Initiation Gauloise'. 1958-1974. Farblithographie auf Karton. Jeweils 55,4 x 75,6 cm. Auflage 185 plus 15 nicht nummerierte A.P.- Exemplare. Signiert, betitelt und datiert unten links: Joseph Beuys, Initiation Gauloise, 1958-74. Nummeriert 170/185 und 172/185. Eine Edition des Verlages Schellmann & Klüser, München.

Schellmann 190.

Startpreis: 1000 €


Lot Nr. 336


Günther Uecker*, (*1930)

Prägedruck/ Ohne Titel. 1971. Prägedruck auf Bütten. Blatt ca. 60 x 50 cm. Signiert und datiert mit Bleistift unten rechts Uecker 71. Nummeriert unten links 24/150. Im Acrylglaskasten gerahmt.

Startpreis: 4800 €


Lot Nr. 337


Günther Uecker*, (*1930)

Splitter 4. 2001. Prägedruck und Farblithographie auf Bütten. 30,6 x 21,2 cm Unten rechts mit Bleistift signiert und datiert: Uecker 01. Nummeriert unten links: 21/100.

Startpreis: 1200 €


Lot Nr. 338


Leo Erb*, (1923-2012)

Ohne Titel, Kartonschnitt. 1953. Gelber leichter Karton mit wellenartig eingeschnittenen Linien. Vom Künstler im Passepartout hinter Glas gerahmt (18,1 x 30,8 cm) und in einen Holzkasten montiert. Ausschnitt: 8,5 x 21,5 cm. Signiert und datiert mit Bleistift links unten Erb 53. Provenienz: aus dem Atelier des Künstlers.

Leo Erb. Katalog Ausstellung Museum Belvédère, Heerenveen 2014, S. 19, Abb. Ausstellung Galerie Wack, Kaiserslautern 2018.

Startpreis: 2200 €


Lot Nr. 339


Leo Erb*, (1923-2012)

Wandskulptur/ Linienbild. 1992. Relief aus mehrfach geschichteter Wellpappe. Oberste Schicht mit grauen Linien auf weißem Grund, dort rechteckig ausgeschnittenes Sichtfenster mit Durchblick auf weißen Karton, dort zwei kleine dreieckige Ausschnitte. Hintergrund aus hellgrauem Wellkarton. Ca. 51 x 36,5 cm. Unten rechts mit Bleistift signiert: Erb. Provenienz: aus dem Atelier des Künstlers

Startpreis: 1800 €


Lot Nr. 340


Leo Erb*, (1923-2012)

Linienbild/ Wandskulptur. 1997. Geweißte Flächen aus geometrisch geschnittenen Formen über Wellkarton-Grund. Relief 54 x 41 cm. Mit Bleistift unten rechts signiert: Erb. Datiert unten links: 21.11.97. Rückseitiger Aufkleber mit Angaben zum Werk. Hinter Glas gerahmt.

Startpreis: 900 €


Lot Nr. 341


Leo Erb*, (1923-2012)

Großes Linienbild. 1971. Weiße Kreide auf beigefarbenem Karton. 105 x 76,5 cm. Unten rechts mit Bleistift signiert: L.E.71. Hinter Glas gerahmt. Provenienz: im Atelier des Künstlers erworben.

Startpreis: 2800 €


Lot Nr. 342


Herbert Zangs*, (1924-2003)

Objekt. Kleine Holztafel, mit Farbe geweißt. Mit seitlich eingeschobener Holzleiste und mit durch Nägel fixierten Gummibändern. Unten links signiert und datiert in Farbe geritzt: Zangs 52. Auf Karton im Holzkasten hinter Glas gerahmt. Beiliegend Zertifikat-Nr. 11-11-147 vom 8.11.2011, Archiv Herbert Zangs, Emmy de Martelaere, Paris. Archiv-Nr. A.1617.

Startpreis: 4800 €


Lot Nr. 343


Herbert Zangs*, (1924-2003)

Pastose Reihung. Assemblage. Acrylfarbe, Seidenpapier auf Holz. In Reihen gestaltete Struktur. 48,5 x 36 x 2,5 cm. Mit weißer Farbe signiert und datiert unten links: ZANGS 58. Im Holzkasten gerahmt.

Ganzseitig abgebildet im Katalog: Herbert Zangs zum 79. Geburtstag. Ausstellung 1994 im Krefelder Kunstverein und der Galerie Christian Fochem, Krefeld. Herausgeber: Krefelder Kunstverein e. V. Verlag: Christian Fochem, Krefeld.

Startpreis: 3500 €


Lot Nr. 344


Herbert Zangs*, (1924-2003)

Expansion. Relief painting. 1960. Farbe und Pigment auf Leinwand, aufgesetzte rahmenartige Einfassung aus rot bemalter Wellpappe. 48,5 x 28 cm. Im unteren Bereich rechts signiert und datiert ZANGS 60 (geritzt). Auf Kartonrückwand im Acryl-Objektkasten gerahmt. Beiliegend Zertifikat No. 16-06-371 vom 15.06.2016, Archiv Herbert Zangs, Emmy de Martelaere, Paris, Archiv Nr. 2254. Provenienz: erworben in Cucuron (Provence) aus dem Nachlass einer verstorbenen Kunsthändlerin in Cucuron. Die damalige Galeristin zeigte Werke von Zangs in Ausstellungen. Herberte Zangs hatte 1960 in Frankreich den Vincent-van Volkmer Preis erhalten und von dem Preisgeld ein Haus in Cucuron erworben. Die vorliegenden Arbeiten sind zusammen abgebildet im Katalog ‚Phänomen. Herbert Zangs. Werke aus den Jahren 1947-2003. Katalog zur Ausstellung in der Städtischen Galerie im Park, Viersen 2008, S. 30’. Das Abbildung der Arbeiten ist betitelt: ‚Expansionen, 60er Jahre, gesehen bei einem Antiquitätenhändler in Cucuron, 2005’. Ausführliche detailreiche und stimmungsvolle Schilderungen des Schauspielers Alexander May über einen gemeinsamen Aufenthalt von May, seiner Frau und Zangs zu Weihnachen 1962 oder 1963 in Zangs Haus in Cucuron in einer Rede von Alexander May aus dem Jahr 2000, vgl. ebd. S. 19-30. Herbert Zangs wurde für sein Werk mit mehreren nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Seine Arbeiten sind in zahlreichen Museums- und Privatsammlungen im In- und Ausland vertreten und sind regelmäßig in Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen.

Startpreis: 4400 €


Lot Nr. 345


Herbert Zangs*, (1924-2003)

Expansion. Relief painting. 1960. Farbe und Pigment auf Leinwand, aufgesetzte rahmenartige Einfassung aus rot bemalter Wellpappe. 49 x 26 cm. Im unteren Bereich mittig signiert ZANGS. Am linken unteren Rand undeutlich signiert und datiert 60. Auf Kartonrückwand im Acryl-Objektkasten gerahmt. Verso auf der Rückwand montiertes Etikett, dieses handschriftlich bezeichnet J. FROGET/ RUE D'HORLOGE/CUCURON. Beiliegend Zertifikat No. 16-06-372 vom 15.06.2016, Archiv Herbert Zangs, Emmy de Martelaere, Paris, Archiv Nr. 2253. Provenienz: erworben in Cucuron (Provence) aus dem Nachlass einer verstorbenen Kunsthändlerin in Cucuron. Die damalige Galeristin zeigte Werke von Zangs in Ausstellungen. Herberte Zangs hatte 1960 in Frankreich den Vincent-van Volkmer Preis erhalten und von dem Preisgeld ein Haus in Cucuron erworben. Die vorliegenden Arbeiten sind zusammen abgebildet im Katalog ‚Phänomen. Herbert Zangs. Werke aus den Jahren 1947-2003. Katalog zur Ausstellung in der Städtischen Galerie im Park, Viersen 2008, S. 30’. Das Abbildung der Arbeiten ist betitelt: ‚Expansionen, 60er Jahre, gesehen bei einem Antiquitätenhändler in Cucuron, 2005’. Ausführliche detailreiche und stimmungsvolle Schilderungen des Schauspielers Alexander May über einen gemeinsamen Aufenthalt von May, seiner Frau und Zangs zu Weihnachen 1962 oder 1963 in Zangs Haus in Cucuron in einer Rede von Alexander May aus dem Jahr 2000, vgl. ebd. S. 19-30. Herbert Zangs wurde für sein Werk mit mehreren nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Seine Arbeiten sind in zahlreichen Museums- und Privatsammlungen im In- und Ausland vertreten und sind regelmäßig in Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen.

Startpreis: 4400 €


Lot Nr. 346


Herbert Zangs*, (1924-2003)

Ohne Titel. Aus der Serie Jutes. Undatiert, ca. 1976. 60 x 80 x 2 cm. Partiell geweißte Haare, aufgeklebt auf weiß grundiertem Jute-Untergrund. Auf der Rückseite mittig mit Kohle signiert: Zangs (Sichtfenster). Hinter Glas im Kasten gerahmt. Beiliegend Zertifikat-Nr. 11-11-146 vom 7.11.2011, Archiv Herbert Zangs, Emmy de Martelaere, Paris. Archiv-Nr. 1624. Im Werk von Herbert Zangs sind Jute-Arbeiten vor allem in den Siebziger Jahren präsent. Dieses Werk ist in der Wahl der unbehandelten Naturmaterialien typisch für die künstlerische Formensprache der Siebziger Jahre.

Startpreis: 9500 €


Lot Nr. 347


Herbert Zangs*, (1924-2003)

Ohne Titel. Ca. 2. Hälfte 1970er Jahre. Mischtechnik auf Fundstück. Blech auf Holz, mit Nägeln fixiert. H 22,8 cm, B 41,3 cm. Rückseitig zweifach signiert: ZANGS. Provenienz: im Atelier des Künstlers erworben.

Startpreis: 400 €


Lot Nr. 348


Herbert Zangs*, (1924-2003)

Knickfaltung. 1960er Jahre, Pappe, verweisst. 48,5 x 38,5 cm. Unten links in der Farbe geritzt signiert: Zangs. Rückseitig mit Aufkleber bezeichnet: Ausstellung Städt. Galerie im Park Viersen vom 17.02. - 30.03.2008. Hinter Glas gerahmt.

Phänomen Herbert Zangs. Werke aus den Jahren 1947 - 2008. Katalog zur Ausstellung in der Städtischen Galerie im Park, Viersen, Deutschland 17. Februar - 30. März 2008, Abb. S. 63.

Startpreis: 1500 €


 

 

Zu den weiteren Kategorien gelangen Sie hier:

 

Please publish modules in offcanvas position.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen